Freitag, September 30, 2022
Anzeige

140 Jahre Brautradition in Magdeburg-Sudenburg

Anzeige

Folge uns

Im Mai 1882 zog durch die Sudenburger Straßen ein Duft von frischer Biermaische. Im Langen Weg begann das Brauhaus der Brauer Dummer & Döring den ersten Biersud anzusetzen. Schnell eroberte sich das Bier den Markt und begann seinen Siegeszug. Über die Grenzen Magdeburgs kannte man den Werbeslogan „… und nach der Arbeit trinken wir das gute Sudenburger Bier“. In den Kriegswirren musste man die Produktion des beliebten Getränkes einstellen. Erst 1952 wurde der Braubetrieb als Volkseigener Betrieb fortgesetzt. 1961 gliederten sich die Sudenburger Brauer als „Werk III“ in den VEB Vereinigte Brauereien Magdeburg ein. 

Kurz nach der Wende wurde die Brauerei komplett stillgelegt, die Fabrikanlagen schon kurze Zeit später komplett abgerissen. Seit 2014 lebt das Sudenburger Bier unter dem Dach des Magdeburger Getränkekombinats mit Geschäftsführer Ulf Steinforth (Foto) nun wieder neu auf und wird seit 2017 auch wieder direkt in Magdeburg hergestellt. Seither werden unter kundiger Hand die drei Biersorten Pils, Helles und Bock in braunen Maurerflaschen mit Bügelverschluss als auch als Fassware für die Gastwirtschaften und den eigenen Biergarten in Sudenburg abgefüllt. Ab dem 23. September wird mit allen Magdeburgern und Gästen „140 Jahre Sudenburger Brauhaus“ gefeiert, zu dem neben Bier auch Musik und Entertainment aufgetischt werden.

Zeitzeugen gesucht

Brautradition in Magdeburg: In der wechselvollen Geschichte der Elbestadt spielte das Bier schon seit Jahrhunderten eine große Rolle. Der Schöppenchronik nach gab es bereits im 13. Jahrhundert mehr als 500 Braustätten. Denn die Altvorderen schätzten die Nahrhaftigkeit des Gebräus und betrachteten es als Nahrungsmittel. Zur Wende in das 20. Jahrhundert existierten 24 Brauereien in Magdeburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die noch existierenden Brauereien in dem VEB Getränkekombinat Magdeburg vereint: die Diamant Brauerei, die zur Börde-Brauerei umbenannte Brauerei Bodenstein und die Sudenburger Brauerei. Jeder, der noch Bier-Werbeartikel aus Magdeburg besitzt, kann sie beim Raritäten-Markt zum Sudenburger Brauereifest von Experten bewerten lassen. Ob Reklameschilder, Bierdeckel, Fotos, Urkunden, Wimpel, alte Flaschen oder andere Biersammlerstücke – einfach einpacken, mitbringen und bewerten lassen.

WEITERE

Magische Lichterwelt

Mit Didine auf neuem Kurs

Grüße aus Fernost

Magdeburg
Mäßig bewölkt
10.6 ° C
11.6 °
10.6 °
74 %
2.2kmh
38 %
Fr
10 °
Sa
14 °
So
15 °
Mo
16 °
Di
19 °

E-Paper