Bangen ums Karstadt-Haus

Das Magdeburger Kaufhaus Galeria-Karstadt steht zum Verkauf. Der Mutterkonzern wollte das Haus ursprünglich an den Onlineanbieter boero.de verkaufen. Für den Magdeburger Standort gab es dort offenbar kein Interesse. Nun bangen Mitarbeiter, aber auch Stadträte und Kunden um die Zukunft des Hauses. Scheitern die Versuche für eine wirtschaftliche Betreibung am Breiten Weg in der Innenstadt steht die Landeshauptstadt vor einem neuen Leerstandsproblem im Herzen der Stadt. Für ein derart großes Gebäude mit riesigen Flächen wird es so schnell keine Betreiberidee geben. Die Stadt selbst kann in der aktuellen schwierigen Haushaltslage kaum eingreifen und eine Nutzung entwickeln. Noch hoffen alle auf irgendwelche Interessenten. Offen ist derzeit ebenfalls, wann das Haus schließen müsste, falls alle Verkaufsoptionen scheitern.

Seite 6, Kompakt Zeitung Nr. 224