Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Machdeburjer Kodderschnauze:
Unverdient

Juten Tach Kinnings,

 

unser Lutze, den besten, den wir inner Ottostadt je jesehn ham, wird Ehrenbürjer. Das hat er nicht verdient! Jedenfalls nicht so, wie’s Donnerstach im Stadtrat jeloofen ist. Die Abstimmung hätte wie’n heißes Messer durch ranzije Butter flutschen müssen. Das Jejenteil war der Fall. Ich weeß es jenau, bin ich doch Donnerstach uff die Rathausflure rumjeschnarcht und hab meine Löffel janz dichte an die Türe vom Ratssaal jedrückt. Da hab ich zu hören jekriegt, was keene Sau je hören sollte.


Jedenfalls instimmich, wie’s Tach druff in die Heimatzeitung jestanden haben tut, war’s janzenjar nicht. Der Lutze ist nämlich durchjefallen. Und zwar bei die erste Abstimmung! Erst machte sich Lutzes Spezi, Jensi der Durchjeröselte, kurz vor die Abstimmung aus’m Staub. „Wichtijer persönlicher Termin“, hat er mich im Vorbeihasten zujeraunt. Ich vermute, der musste sich nach drei Stunden Stadtrat ohne Klimaanlare uffs Ohr haun. Eene Stimme war damit schonmal wech. Jenauso wie die von 13 Jrünen, Jelben, Braunen und allen Roten, die für jar nix waren. Janzenjar dajejen waren zwee jrünen Jirlies. Een Frauenschwarm war der Lutze ja nie, aber welche olle Kamelle er mit die Zumba-Verrückte und die PR-Tante noch nicht uffjedröselt hat, is mich een Rätsel. Jedenfalls war der Lutze durch, weil statt zwei Drittel man jerade 32 für unsern Tunnel-Könich, Licht-Ausknipser, Intel-Fänger und Schul-Sanierer die Flosse jehoben ham. 


Jetze kam das Simonchen jut in Jange. Ich hab’s bis hinter die Rathaustüre jehört, wie sie die Stadträte den Marsch jeblasen hat: „Seit Ihr von allen juten Jeistern verlassen?“ Aber durch ist ehmd durch. Da war juter Rat teurer als der Strom für Pat Jelsinger. Bis unser jemirkote Stage uff den Trichter kam, die erste Abstimmung in Frare zu stellen. Schlaues Bürschchen. Nu durften alle noch mal neu. Und Tatsache: Uff eenmal waren Julia und Mathilde jar nicht mehr dajejen, sondern jleich janz dafür. Und nur noch sechs waren weder Fisch noch Fleisch. Da war ooch das Nickerchen vom Jeröslerten so unwichtich wie der Sack Steuererklärungen, der uff die Hänngelsberje umjekippt ist. Die Sache war jeritzt: Uffatmen bei’s Simonchen: Lutze darf Ehrenbürjer werden und schon balle jratis mit die Bahn fahren, jederzeit baden jehn, in Zoo, Bibo, Volkshochschule, Museen und Jewächshäuser nach Lust und Laune rin- und rausmarschieren.
Für unser flottes Simonchen war’s fast so schön wie der Championstitel für die Jrün-Roten. Nur dass sie ihren Sieg nicht so fröhlich und laut und schon jar nicht so öffentlich feiern konnte.


Eene intrijenfreie Woche wünscht Eure Kodderschnauze.

Seite 7, Kompakt Zeitung Nr. 235