Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Revue durch zehn Bühnenjahre

Von Birgit Ahlert

Märchen und Musical, Theater und Comedy, Autorin und Schulleiterin – Marie Matthäus zeigt sich in vielen Facetten der Kunst. In einer Revue zum 10-jährigen Bühnenjubiläum gab es nicht nur Rückblicke, sondern auch prominente Unterstützung.

Geboren auf Usedom machte Marie Matthäus eine Musicalausbildung in Hamburg, bevor sie zum ersten Bewerbungsgespräch nach Magdeburg fuhr. „Wollen Sie da wirklich hin?“, wurde sie beim Kartenkauf am Bahnhof der Hansestadt gefragt. Diese auf den ersten Ton pikierliche Frage hatte jedoch einen ernsten Hintergrund: Es war die Zeit des Hochwassers in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Doch Marie fuhr – und kam an, wenngleich mit Verspätung. „Das Warten hatte sich gelohnt“, sagt später Gisela Begrich, die zur Leitung der Compagnie 09 gehörte. Diese suchte eine Darstellerin, die nicht nur schauspielern, sondern ebenfalls singen konnte. Noch während die junge Musicalabsolventin auf der Rückfahrt im Zug saß, kam bereits die Antwort aus Magdeburg – und der erste Vertrag. Auf den Tag genau zehn Jahre später erinnerte Marie Matthäus daran in einer Jubiläumsveranstaltung im Sudenburger Biergarten, in einem Ambiente zwischen feierlich und bodenständig, hervorragend passend zur künstlerischen Bandbreite der Jubilarin.


Die Idee zu dieser Veranstaltung war ihr spontan während einer Autofahrt gekommen, erzählt sie. Ihr Hauptanliegen sei nicht, sich selbst zu feiern, sondern „allen zu danken, die mich auf meinem Weg begleitet haben und von denen ich so viel lernen durfte.“ Allen voran Gisela Begrich, als Ehrengast eingeladen, „ohne die es mein Leben in Magdeburg nicht geben würde“, sagt Marie Matthäus. Mit der Compagnie 09 und Inszenierungen wie „Leben. Endlos. Ein Traum“ oder „Das Jahr Null“ hatte die Magdeburg-Karriere begonnen. Es folgten Märchenproduktionen im Theater in der Grünen Zitadelle, aber auch Komödien wie „Ewig jung“. Es folgten Auftritte im Familienkabarett „…nach Hengstmanns“, wo sie zudem ihre erste eigene Inszenierung auf die Bühne bringen konnte und außerdem zur Stammspielerin des Sommertheaters wurde. Aber sie trat auch in Musical-Shows auf (natürlich!) und gründete ihre eigene Schule für Musical Young Stars. In lockerem Plauderton erinnerte Marie Matthäus sich und das Publikum bei der Open-air-Veranstaltung an die vielen kleinen und großen Erlebnisse, sang, tanzte, flanierte, scherzte mit dem Publikum. Vor allem aber ließ sie diese Geschichten aufleben! Es bot sich eine wundervolle Revue durch die abwechslungsreichen künstlerischen und Lebensstationen der Marie M., bei der auch so manche Wegbegleiter auf der Bühne zu erleben waren. Allen voran Enrico Scheffler, mit dem sie wunderbare Duette sang und zudem eine Rentner-Szene aus „Ewig jung“ spielte (herrlich!), und mit Friederike Meinke von der Berliner Oper. Bewegend auch Duette mit Ronny Große aus Thale oder mit ihrer Nichte Betty. Ein Ständchen gab’s gesanglich und mit Gitarre von Tobias Hengstmann, der später mit seinem Bruder Sebas­tian spontan zu „Bettpfosten“ wurde, als mit Peter Buchenau eine Szene aus „Männerschnupfen“ auf die Bühne kam. Extra aus Berlin angereist war Dagmar Frederic (78), Ikone in Deutschlands Osten. Sie hatte ihre eigenen Proben für diesen Abstecher unterbrochen und bot auch zur Überraschung der Gastgeberin ein musikalisches Ständchen. „Vergiss nicht die Freunde“, sang sie – und ja, ein Abend wie dieser zeigt, welches Geschenk es sein kann, wenn aus Kollegen Freunde werden. Ein Erlebnis auch fürs Publikum, das sich von solcherart guter Unterhaltung mehr wünscht. Gratulation und Danke.     

Seite 16, Kompakt Zeitung Nr. 238

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.