Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Felicia – Festival künstlicher Intelligenz und Akustik

Das Festival Felicia findet vom 26. bis 29. Oktober 2023 im Gesellschaftshaus, Schauspielhaus und im Forum Gestaltung in Magdeburg statt. An einem Wochenende gibt das Felicia kompakt Hintergrundeinblicke in die Entstehung und Entwicklung von KI im Hinblick auf die Musik und veranschaulicht diese mit vielfältigen Präsentationen, Ausstellungen, praktischen Workshops, ob als DJ-Workshop oder Robotertanz, für die ganze Familie und in spannenden experimentellen Konzerten sowie DJ-Sets. Felicia verbindet dabei künstlerisch/kreative Inhalte mit Wissenschaftsthemen und schlägt so Brücken zwischen den bisher oft getrennten Bereichen und Akteurinnen und Akteuren. Das Festival gestalten sowohl KI-Expertinnen und Experten als auch breitgefächerte Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichen Musikgenres. Zusätzlich gibt es für Interessierte, aber auch Fachpublikum thematische Vorträge und eine Podiumsdiskussion, um sich noch tiefgreifender den Themen zu nähern.  

 

Die Künstliche Intelligenz hat viele Lebensbereiche erreicht und wird hierbei vielfach als Werkzeug gesehen. KI kann Auto fahren, Kraftwerke steuern, Stimmungen von Menschen an Gesichtern ablesen und neuerdings auch Bilder malen und Texte verfassen. Aber wie sieht es in der Musik aus? Musik ist vielfältig und wird sehr subjektiv wahrgenommen – wie soll eine Maschine über gute Musik entscheiden?  Solchen und weiten Fragen widmet sich das Festival Felicia und will sowohl die künstlerische wie auch die wissenschaftliche Perspektive beleuchten.

 

Das Gesellschaftshaus in Magdeburg wurde als Hauptort für dieses Festival bewusst ausgesucht, da es traditionell die verschiedenen Musikstile und Präsentationsformen abbildet, von Kammermusik über Jazz und Chorklänge bis hin zu elektronischer Musik und schon Ort verschiedenster, auch experimenteller Musikformate war und auch immer mit dem SinusTon Festival ist. Im Jahr der kreativen Pause des SinusTon Festivals möchte das Felicia Festival die bisherigen Ansätze des elektroakustischen Festivals SinusTon aufnehmen und weiter denken im Rahmen der Künstlichen Intelligenz.


Als Akteurinnen und Akteure konnten hochkarätige Ensembles u. a. wie das Duo Stefan Schultze und Franziska Baumann aus der Schweiz, der bildende Künstler Korvin Reich und Komponist René C. Hirschfeld, das Elektronische Ensemble Charlottenburg aus Berlin, der Musikproduzent Bruno Kamm, der KI Experte Prof. Dr. Sebastian Stober, die Hörspieldramaturgin Christine Nagel sowie das Kollektiv KTonal gewonnen werden.  

 

Eröffnet wird das Festival am Donnerstagabend durch ein KI-Improvisationshörspiel. Der Freitagnachmittag steht im Sinne des Wissensaustausches und setzt sich aus verschiedenen Impulsvorträgen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Künstlerinnen und Künstlern zusammen.  Am Abend wird dann in einer Podiumsdiskussion geklärt, ob der Mensch der KI hilft oder die KI dem Menschen und wie hier die Kunst und Musik einbezogen werden können. Das Schauspielhaus Magdeburg beteiligt sich am Freitagabend durch die Aufführung „Das Leben ein Traum“ an der Diskussion über den Einfluss von KI auf unser Leben mit ihrem aktuellen Schauspiel.

 

Am Samstag und Sonntag geht es um interaktives Erleben. In verschiedenen Workshops können Interessierte in die KI-gestützte Akustik und Musik eintauchen und sich in verschiedenen Musik-Sessions und Angeboten dem Phänomen KI annehmen. Samstagabend und Sonntagnachmittag rahmen Konzerte, in denen Künstlerinnen und Künstler KI als Werkzeug einsetzen, um damit Musik zu machen und es als „Hörende Intelligenz“ zu zeigen.

Felicia ergänzt das Jubiläumsjahr der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unter dem Motto „Zusammen die Welt neu denken“. Das detaillierte Programm unter www.felicia-festival.ai

Seite 12, Kompakt Zeitung Nr. 242

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.