Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Kaffeeklatsch: Kinderzeit

„Guck mal Oma, da ist ein glänzender Helm an dem Kasten, ist der von einem Ritter?“ Ein etwa vierjähriger Junge stand ganz aufgeregt vor unserem Grammophon. Er ist mit seiner Oma bei uns, wahrscheinlich das erste Mal. Sie lächelte. Dann klärte sie ihn auf: Damit hat man früher Musik gehört. Der Junge bekam ganz große Augen und fragte: Ist das ein altes Handy? Dass es zu dieser Zeit noch keine Handys gab und früher Telefone auch ganz anders waren als heute, erzählte sie ihm dann. Eine Begebenheit von vielen, die wir in unserem Café erleben. Wenn Kinder zu uns kommen und sehen, welche historischen Erinnerungen es bei uns gibt, sind sie oft neugierig. Warum sehen die Menschen so anders aus? Warum sind die Bilder so dunkel (schwarz-weiß)? Was sind das für Häuser? Es sind Ansichten vom alten Magdeburg und den Menschen hier, aus einer Zeit vor der Farbfotografie. Farbige Bilder wurden von Künstlern gemalt. Wenn Großeltern mit ihren Enkeln zu Besuch sind, inspirieren die historischen Erinnerungen, um über Vergangenes zu reden. Die Kleinen verstehen noch nicht alles, aber die größeren fragen gezielt. Gerade jetzt in den Ferien treffen die Generationen hier zusammen und kommen darüber ins Gespräch, wie es früher war. Geblieben sind die Erinnerungen, Fotografien, Malerei, das Grammophon mit Schellackplatten und so einiges mehr. Und Rezepte wurden aufbewahrt. Wie von unserem berühmten Bienenstich und dem Streuselkuchen, der auch den jungen Besuchern gut schmeckt. So verbindet sich das Gestern mit dem Heute, optisch und kulinarisch. Die größeren Besucher schauen schon eher auf unsere Torten, von denen wir immer wieder neue Kreationen anbieten. Besonders beliebt sind derzeit unsere Variationen von Schoko- bis Giottotorte, russischer Zupfkuchen sowie Fanta­torte bei den jüngeren Gästen. Oder sie bestellen Waffeln, gern auch herzhaft. Apropos herzhaft. Es gibt wieder Neuerungen auf unserer Speisekarte. Zum Herbst passend haben wir Gerichte mit Kürbis aufgenommen. Bei den kühleren Temperaturen sind auch wieder Suppen sehr beliebt, wie unsere Karotten-Ingwer-Suppe, nach der bereits gefragt wurde. Bewährtes bleibt natürlich, wie unsere Kartoffelsuppe „Bördeland“, die ist das ganze Jahr über ein Renner. Kommen Sie gern zu uns und schauen, womit wir Sie erfreuen können.

Und als kleiner Tipp noch: Weihnachten kommt schneller als man glauben mag. Reservieren Sie am besten jetzt bereits Plätze für Ihre Weihnachtsfeier – ob für die Firma, die Familie oder den Freundeskreis. Für Gruppen bietet unsere Gemäldestube ein passendes Ambiente. Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Anja Hundertmark, Bedienung von Gemäldestube und Café Alt Magdeburg

Das Café „Alt Magdeburg” mit Gemäldestube ist leicht zu finden in der Grünen Zitadelle, Breiter Weg 8a; zu erreichen über den Innenhof. Geöffnet täglich 9 bis 18 Uhr. Reservierungen unter Tel. 0391/5 82 31 54.

Seite 24, Kompakt Zeitung Nr. 243

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.