KM_LOGO_rb_100px

Magdeburger Weihnachtsmarkt

Foto: Andreas Lander

Vor den Türen des historischen Magdeburger Rathauses laden mehr als 160 Stände, Buden und Karussells, vom 27. November bis zum 29. Dezember, zu geselligen und vorweihnachtlichen Momenten ein. Vom Breiten Weg über den Alten Markt bis rings um das Otto-von-Guericke-Denkmal verführen verschiedenste Leckereien zum Schlemmen. Der prunkvoll geschmückte Weihnachtsbaum steht stets im Zentrum des Geschehens und funkelt mit den leuchtenden Fassaden auf das rege Treiben hinab. Die Vielzahl an internationalen Köstlichkeiten findet sich nicht nur auf der nordischen Meile wieder, sondern auch an den Buden auf dem Alten Markt. Die mittelalterliche „Kaiser Otto Pfalz“ bietet traditionell Speis und Trank aus längst vergangenen Zeiten, die von Mönchen und Nonnen ausgegeben werden. Das urige Badehaus ist immer ein besonderer Blickfang auf dem mittelalterlichen Markt und kann von Gruppen für einen spaßigen Abend gebucht werden. Traditionelles Handwerk, weihnachtliche Düfte, Gewürze, handgefertigte und regionale Produkte – all dies findet sich an den vielzähligen Buden und bieten Ideenreichtum für weihnachtliche Geschenke und Überraschungen.


Große Kinderaugen gibt es vor der einmaligen Wohnung des Weihnachtsmanns, in der traditionellen Märchengasse oder im bunten Bastelhaus. Aber auch die Karussells und das Riesenrad begeistern die kleinen Besucher. Ein Highlight ist auch in diesem Jahr wieder die Eislaufbahn „Winterfreuden on Ice“, die vom 23. November bis zum 7. Januar am Allee-Center zu spaßigen Momenten auf Schlittschuhen einlädt.

Seite 12, Kompakt Zeitung Nr. 245, 22. November 2023