KM_LOGO_rb_100px

11,6 Millionen Euro für Sportstätten im Land

Insgesamt fördert das Land den Sportstättenbau im Jahr 2024 mit rund 11,6 Mio. Euro – und damit 20 kommunale Sportstättenbauprojekte sowie 102 Maßnahmen von Sportvereinen. „Es freut mich besonders, dass wir in diesem Jahr alle ordnungsgemäß beantragten Maßnahmen der Kommunen und Sportvereine berücksichtigen können. Mit der finanziellen Unterstützung tragen wir mit dazu bei, die Rahmenbedingungen für aktives Sporttreiben in Sachsen-Anhalt zu verbessern. Nur so können sportliche Erfolge, eine effektive Nachwuchsförderung und ein aktives Vereinsleben weiter vorangetrieben werden“, so Sportministerin Dr. Tamara Zieschang.

Zu den ausgewählten Projekten (und Antragstellern) gehören u. a.
  • die Tragwerkssanierung einer Sporthalle, Umbau der Heizungsanlage, Errichtung einer Photovoltaikanlage (Stadt Haldensleben);
  • der Neubau eines Funktionsgebäudes Nachwuchsleistungszentrum (1. FC Magdeburg e. V.);
  • der Bau einer Vereinsanlage inkl. Pferdeboxen, Sanitäranlagen, Sattelkammer und Vereinsraum (Reit- und Fahrverein Halberstadt-Spiegelsberge e. V.);
  • die Sanierung der Rundlaufbahn Leichtathletik (VfB Ottersleben e. V.);
  • der Umbau eines Hartplatzes in Kunstrasen (Kleinfeld) mit LED-Flutlicht, Toren, Laufbahnen sowie Trainerbänken und Erneuerung der Weitsprunggrube (SV Graf Zeppelin Abtsdorf e. V.).