KM_LOGO_rb_100px

Die Herren von der Tankstelle
und Schlager der UFA-Zeit

Begonnen hat alles an der Komischen Oper Berlin. Dort begegneten sich die drei jungen, enthusiastischen Tänzer, Sänger und Musiker erstmals. Nach Studien, zum Beispiel an der Stage-School of Music und Dance and Drama Hamburg, sowie Mitwirkung in verschiedenen Tanzensembles wie im Friedrichstadtpalast Berlin und gesammelten Erfahrungen in Bereichen wie Volksmusik, Kreuzschifffahrt, Theater, Pantomime, Showtanz und Eisballett, trafen die Herren von der Tankstelle erneut zusammen, um sich endlich gemeinsam ihrer größten Leidenschaft zu widmen und fortan mit nicht enden wollender Begeisterung die „guten, alten Schlager“ auferstehen zu lassen.


Mit nostalgischem Charme erwecken sie die „goldenen Zeiten“ zum Leben, mit Liedern, die noch heute zu den beliebtesten Ohrwürmern zählen. In Gesang, Tanz und Schauspiel präsentieren sie Schlager und Hits aus alten UFA-Tonfilmen. Darunter „Ein Freund, ein guter Freund“, „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frau’n“, „Kann denn Liebe Sünde sein“, „Ich wollt‘ ich wär ein Huhn“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ und viele andere wundervolle Schlager aus den alten UFA-Filmtagen.


Die Herren von der Tankstelle:
Schlager aus den alten UFA-Filmtagen.
Am Sonntag, 11. Februar 2024, 15 Uhr, Theater in der Grünen Zitadelle Magdeburg

Seite 14, Kompakt Zeitung Nr. 248