KM_LOGO_rb_100px

Film verrückt: Tipps von Lars Johansen

In dieser Rubrik möchte ich Filme oder Serien empfehlen, die Sie im Kino oder auf dem Bildschirm zu Hause einmal anschauen sollten. Dabei möchte ich Ihren Blick auf eher Ungewöhnliches lenken.


Dabei sind die beiden Filme, welche frisch fürs Heimkino erschienen sind, und die ich heute vorstellen mag, gar nicht allzu ungewöhnlich. „The Creator“ ist ein faszinierender Science-Fiction-Film, der als Blockbuster daherkommt, aber eine echte Geschichte zu erzählen hat. Das Thema KI, also künstliche Intelligenz, wird hier so klug wie empathisch behandelt. Die bombastischen Bilder sind gelungen und die Tricks sehen so sensationell aus, dass sich dahinter jeder Superheldenblockbuster verstecken kann. Ein kleines Kind könnte die Zukunft der Welt, in der sich Menschen mit Robotern im Krieg befinden, verändern. Aber es ist eben auch ein Roboter, ein sehr besonderer jedoch. „Die letzte Fahrt der Demeter“ spielt auf dem Schiff, dass Graf Dracula von Transsylvanien nach England transportiert. Das macht die Handlung zwar vorhersehbar, denn es ist klar, dass er das Land erreichen und dabei die Besatzung als Nahrung nutzen wird. Trotz dieser klaren Prämisse ist es gelungen, einen wirklich atmosphärischen kleinen Film zu drehen, der mit angenehm unheimlichen Bildern zu unterhalten weiß. Man fühlt sich streckenweise fast an den alten Stummfilm „Nosferatu“ erinnert, obwohl viele Elemente des aktuellen Horrorkinos adaptiert werden.


„Poor Things“ schließlich kann man sich jetzt im Kino ansehen. In Magdeburg, während ich diese Zeilen schreibe, noch nicht, aber in Halle oder Braunschweig schon und ich hoffe, dass sich der Moritzhof oder das Studiokino erbarmen und diesen so sehenswerten wie sonderbaren Film zeigen.


Man könnte ihn als postfeministischen Dekonstruierungsversuch des Frankensteinmythos bezeichnen oder schlicht als umwerfendes Meisterwerk, das von sehr überzeugenden Schauspielern getragen wird. Skurril, sexy und mitreißend inszeniert, haben wir es mit einer Mischung aus Drama und Komödie zu tun, welche niveauvoll zu unterhalten vermag.

Seite 14, Kompakt Zeitung Nr. 248, 24. Januar 2024