Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Mehr als die Hälfte der Haushalte wohnen zur Miete in Sachsen-Anhalt

Von rund 1,1 Millionen Haushalten in Sachsen-Anhalt wohnten 42,3 Prozent im Eigenheim und 57,7 Prozent in Mietwohnungen. Die durchschnittliche Wohnfläche betrug insgesamt 86,4 Quadratmeter, wie das Statistische Landesamt nach Auswertungen der Mikrozensus-Zusatzerhebung zur Wohnsituation 2022 mitteilt.

 

Eigentümerhaushalte beanspruchten im Durchschnitt mit 114 Quadratmetern eine größere Wohnfläche als Miethaushalte (66,1 Quadratmeter). Jedem Sachsen-Anhalter standen damit 51,8 Quadratmeter Wohnraum zur Verfügung.

 

Mehr als jeder dritte Haushalt (34,5 Prozent) bewohnte die eigene Wohnung bereits seit mindestens 24 Jahren. Bei Eigentümerhaushalten war dieser Anteil mit 56,2 Prozent deutlich höher als bei Miethaushalten (18,5 Prozent). Nur 6,5 Prozent aller Eigentümerhaushalte, aber 29 Prozent der Miethaushalte hatten erst 2019 oder später ihre Wohnung bezogen.

 

2022 zahlten Miethaushalte im Durchschnitt 5,60 Euro je Quadratmeter Wohnfläche beziehungsweise 355 Euro Nettokaltmiete für die Wohnung. Zuzüglich aller Nebenkosten ergab sich für einen Durchschnittshaushalt eine Bruttowarmmiete von rund 7,90 Euro je Quadratmeter beziehungsweise 498 Euro für die Wohnung. Die mittleren Wohnkosten für Hauptmieterhaushalte inklusive aller Direktzahlungen an Versorger beliefen sich auf insgesamt 542 Euro je Wohnung. Das entsprach einer Mietbelastungsquote von 24,4 Prozent (Anteil der Bruttokaltmiete am Haushaltsnettoeinkommen).

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.