Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Rinderbestand schrumpfte 2023 weiter

Für Sachsen-Anhalt wurde ein Rinderbestand von 271.431 Tieren festgestellt entsprechend der Auswertung des Herkunfts- und Informationssystems Tier zum Stichtag 3. November 2023. Das waren nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes 6.655 Rinder beziehungsweise 2,4 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig ging die Zahl der Haltungen um 2,3 Prozent auf 2.830 zurück. Durchschnittlich entfielen 96 Rinder auf eine Rinderhaltung.

 

Mehr als ein Drittel der Rinder im Land waren Milchkühe (36 %). Hier fiel der Bestand innerhalb eines Jahres auf 97.692 Tiere (-3,4 %). Die Anzahl der sonstigen Kühe ging auf 26.601 (-1,3 %) zurück. Der Bestand an Kälbern mit 52.184 Tieren blieb nahezu unverändert. Mit 22.702 Jungrindern (acht bis zwölf Monate alt) wurden 1,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum gehalten. In der Kategorie der über ein Jahr alten Rinder sank die Anzahl an Tieren um 2,9 Prozent auf 72.252 Tiere.

 

Mehr als die Hälfte (55 %) der Rinder wurde in Herdengrößen von 500 und mehr Tieren gehalten. Die in Sachsen-Anhalt vorherrschende Rinderrasse war Holstein-Schwarzbunt, die mit 176.966 Tieren 65,2 Prozent des sachsen-anhaltischen Rinderbestandes und 94,5 Prozent der Milchnutzungsrasse ausmachte. Die Fleischnutzungsrassen hatten mit 55.357 Tieren einen Anteil von 20,4 Prozent am Gesamtrinderbestand. Die meisten Rinder gab es in den beiden Altmarklandkreisen Stendal mit 49.899 Tieren und Salzwedel mit 49.224 Tieren.

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.