Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Umsatz im Gastgewerbe 2023 preisbereinigt um 2,3 Prozent gesunken

Das Gastgewerbe in Sachsen-Anhalt verzeichnete 2023 bei den erzielten Umsätzen im Vorjahresvergleich real (preisbereinigt) einen Rückgang um 2,3 Prozent. Dagegen stiegen die Umsätze nominal, das heißt in jeweiligen Preisen, gegenüber 2022 um 5,1 Prozent an, so das Statistische Landesamt. Die Zahl der Beschäftigten ging bei einem Minus um 0,3 Prozent leicht zurück.

 

Im gesamten Beherbergungswesen verfehlten die Umsätze real das Vorjahresniveau um 2,8 Prozent. Nominal entsprach das einem Plus um 3,2 Prozent. Die klassische Hotellerie meldete ein reales Umsatzminus um 2,3 Prozent, der Bereich der Gastronomie um 2,1 Prozent und der Bereich der Caterer und Erbringer sonstiger Verpflegungsdienstleistungen verzeichnete mit minus 0,7 Prozent den geringsten realen Umsatzrückgang.

 

2023 waren im Gastgewerbe insgesamt 0,3 Prozent weniger Personen beschäftigt als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Gastronomie meldete dabei 1,1 Prozent weniger Beschäftigte, während im Beherbergungswesen dagegen ein Anstieg der Beschäftigtenzahlen um insgesamt 1,6 Prozent zu verzeichnen war.

 

Gemessen am Ergebnis des Jahres 2019 wurden die Umsatzwerte preisbereinigt weiterhin zum Teil erheblich verfehlt. Im gesamten Gastgewerbe lagen die realen Umsätze 2023 rund 20 Prozent unter dem Niveau von 2019. Große Unterschiede gab es in den einzelnen Bereichen. In der Gastronomie lagen die Umsätze 2023 real rund 22 Prozent niedriger als 2019, im Beherbergungswesen betrug der Rückgang knapp vier Prozent.

 

Bei den Daten handelt es sich um erste vorläufige Konjunkturergebnisse der Monatsstatistik im Gastgewerbe, die anhand verspäteter oder korrigierter Meldungen von Unternehmen laufend aktualisiert werden.

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.