Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Eröffnung der Kaiser-Otto-Brücke am 21. März

Nach rund vierjähriger Bauzeit geben Oberbürgermeisterin Simone Borris und ein Vertreter der Landesregierung am Donnerstag, dem 21. März, um 15.00 Uhr, die Kaiser-Otto-Brücke offiziell für alle Verkehrsarten frei. Damit steht ab diesem Tag der komplette Ersatzneubau des Strombrückenzugs als leistungsfähige und vor allem hochwassersichere Verbindung von und nach Ostelbien vollständig zur Verfügung. Treffpunkt ist an der Straßenbahnhaltestelle „Heumarkt“ auf der Ostseite der neuen Pylonbrücke.

 

„In wenigen Tagen wird eines der größten Magdeburger Infrastrukturprojekte der vergangenen Jahrzehnte seiner Bestimmung übergeben“, blickt Oberbürgermeisterin Simone Borris auf den 21. März voraus. „Diese Freigabe feiern wir gemeinsam mit ‚Kaiser Otto’ und ‚Königin Editha‘, die in einer Kutsche über die neue Brücke fahren werden. Begleitet werden sie musikalisch von mittelalterlichen Spielleuten. Im Anschluss wird mit einem symbolischen Scherenschnitt der Ersatzneubau des Strombrückenzuges offiziell eröffnet, bevor alle Gäste mit dem ‚Kaiserpaar‘ die neue Pylonbrücke überqueren können. Ich freue mich auf viele interessierte Magdeburgerinnen und Magdeburger an diesem besonderen Tag für die Ottostadt!“

 

Offizieller Baustart für das Großbauvorhaben „Ersatzneubau Strombrückenzug“ war am 24. Februar 2020. Vorausgegangen war ein Beschluss des Magdeburger Stadtrates im Juni 2019 zur Vergabe an die sogenannte Bau-Arge mit den Unternehmen Hochtief, SEH und Kemna.

 

In den Ersatzneubau des Strombrückenzuges wurden mehr als 200 Millionen Euro investiert. Zu dem Brückenzug gehören die Kaiser-Otto-Brücke über die Alte Elbe, die Königin-Editha-Brücke über die Zollelbe und die Neue Strombrücke über die Stromelbe. Letztere wird umgangssprachlich oft nur als Strombrücke bezeichnet, obwohl sie seit ihrer Eröffnung im Jahr 1965 Neue Strombrücke heißt.

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.