Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Kommunen zahlten 2023 mehr als doppelt so viel Zinsen wie 2022

46 Millionen Euro Zinsen zahlten die Kommunen des Landes Sachsen-Anhalt 2023 für Kredite und Kassenkredite. Das waren 24 Millionen Euro mehr als 2022. Veränderungen an der Struktur und der Höhe der Schulden und die Zinsentwicklung führten bis 2022 zu sinkenden Zinsauszahlungen. Zwischen 15,1 Prozent und 19,3 Prozent sanken die Zinsauszahlungen jährlich von 2014 bis 2020, 2021 waren es 8,9 Prozent. Kaum eine Veränderung gab es 2022. Die Erhöhungen der Zinssätze führte 2023 zum Anstieg um 105,7 Prozent. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, stellten die Zinsausgaben 0,6 Prozent der kommunalen Gesamtausgaben, die um den zwischengemeindlichen Zahlungsverkehr bereinigt waren.

 

Die Zinsausgabenquote der kommunalen Kernhaushalte stieg 2023 von 0,3 Prozent auf 0,6 Prozent. Sie zeigt das Verhältnis der Zinsauszahlungen, die für die aufgenommenen Kredite aufzuwenden sind, zu den bereinigten Gesamtauszahlungen. Zwischen den kommunalen Gruppen gab es erhebliche Unterschiede. In den kreisfreien Städten betrug 2023 die Zinsausgabenquote 0,8 Prozent (2022: 0,4 Prozent), in den Landkreisen 0,3 Prozent (2022: 0,1 Prozent) und in den kreisangehörigen Gemeinden und Verbandsgemeinden 0,5 Prozent (2022: 0,3 Prozent). Die Quote gibt an, welcher Teil der Auszahlungen durch Zinszahlungen festgelegt ist und damit dem Haushalt nicht für andere Zwecke zur Verfügung steht. Im Gegensatz zu anderen Auszahlungspositionen sind insbesondere bei langfristigen Kreditverträgen kaum Änderungen dieser Auszahlungsposition möglich.

 

Am Jahresende 2014 waren die kommunalen Kernhaushalte nach der Schuldenstatistik mit 3.259 Millionen Euro verschuldet. Der Schuldenstand sank in Folge jährlich. Ende 2020 wurde mit 2.626 Millionen Euro der tiefste Stand verzeichnet. Seit 2021 stiegen die Verbindlichkeiten an. Zum 30. September 2023 betrug nach der Kassenstatistik der Schuldenstand 3.049 Millionen Euro. Die Schulden setzen sich zusammen aus 1.653 Millionen Euro Investitionskrediten und 1.395 Millionen Euro Liquiditätskrediten.

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.