Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Zahl der Woche: 57,8

2023 war der Verbraucherpreisindex in Sachsen-Anhalt im Durchschnitt um sechs Prozent höher als im Jahr zuvor (Basisjahr 2020 = 100). Damit lag er auf einem Indexstand von 117,3. Wie das Statistische Landesamt anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März 2024 mitteilt, stiegen die Preise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke um 13 Prozent gegenüber 2022. Die Teuerungsrate für Zucker war mit 57,8 Prozent besonders hoch. Auch andere Lebensmittel verteuerten sich deutlich: Olivenöl (+37,3 %), Soßen, Würzen und Würzmittel (+32,3 %) und Dauermilch (+28,5 %).

 

Der hohe Preisanstieg bei Kohle (+38,9 %) betraf ebenso wie die Preissteigerung bei Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken direkt oder indirekt die meisten Sachsen-Anhalter. Etwas weniger Haushalte waren von den deutlich gestiegenen Kosten für Veterinär- und andere Dienstleistungen für Haustiere (+32,2 %) oder Dienstleistungen der häuslichen Alten- und Behindertenpflege (+27,1 %) betroffen.

 

Im Februar 2024 gab es im Vergleich zum Februar 2023 auffällige Preisentwicklungen bei Olivenöl (+48,6 %) und Speiseeis (+24,6 %), während der Preis für Zucker lediglich um 1,6 Prozent wuchs. Im Non-Food-Bereich stiegen die Preise für Computersoftware (+38,8 %), für Umzüge und Lagerungsdienstleistungen (+28,3 %) sowie für Fernwärme (+21,3 %) deutlich an. Indexstände von über 170,0 erreichten im Februar 2024 Fernwärme (175,3), Erdgas einschließlich Umlage (192,8), Olivenöl (197,1), Zucker (197,3) und Kohle (201,7).

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Edit Template

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.