Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

9,8 Millionen Eier mehr als 2022

2023 wurden circa 688,2 Millionen Eier in Betrieben mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen in Sachsen-Anhalt erzeugt. Wie das Statistische Landesamt anlässlich der Osterfeiertage mitteilt, stieg damit die Produktion leicht um 9,8 Millionen Eier (+1,4 %) gegenüber dem Vorjahr. Rein rechnerisch konnte damit jede Person aus Sachsen-Anhalt im letzten Jahr 315 Eier verzehren.

 

2023 stammten 68,4 Prozent der Eier aus Bodenhaltung, 22,3 Prozent aus Freilandhaltung sowie 9,3 Prozent aus ökologischer Haltung. Etwa 2,2 Millionen Legehennen wurden durchschnittlich pro Betrieb gehalten. Dabei betrug die durchschnittliche Anzahl an Legehennen in Bodenhaltung etwa 1,5 Millionen. Somit blieb Bodenhaltung weiterhin die dominierende Haltungsform. In der Freilandhaltung gab es durchschnittlich 500.000 und in ökologischer Erzeugung 200.000 Legehennen. Im Vorjahresvergleich sank die durchschnittliche Anzahl der Legehennen in ökologischer Haltung um etwa 9,5 Prozent (-23.315 Hennen).

 

Das „Durchschnittshuhn“ legte 306 Eier im Jahr 2023. Gegenüber dem Vorjahr entsprach das einer Zunahme von acht Eiern pro Jahr und Huhn. Die Hühner, welche die meisten Eier legten, waren mit 312 Eiern pro Jahr jene in Freilandhaltung, gefolgt von denen in Bodenhaltung mit 307 Eiern. In der ökologischen Erzeugung legte jedes Huhn durchschnittlich 289 Eier. Gegenüber 2022 war dies eine Steigerung um 20 (+7,6 %) Eier pro Huhn und Jahr in dieser Haltungsform.

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.