Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Mit Humor und Musik

Birgit Ahlert

Es geht wieder „Atemlos durch den Park“. Das Theater der Grünen Zitadelle startet am 13. Juni sein drittes Sommer-open-Air. Wir unterhielten uns mit dem künstlerischen Leiter Enrico Scheffler über „Atemlos 3.0“ und welche weiteren Angebote das Publikum erwartet.

 

Atemlos 2023. Foto: Stefan Thomé

 

Als das Theaterensemble 2022 erstmal mit einer Sommersaison in den Magdeburger Stadtpark ging, war es ein Experiment. Es wurde so erfolgreich, dass daraus eine Reihe entstand, die zunehmend Besucher anzieht. „Es wurde schon im vorigen Jahr gefragt, wie es weitergeht“, erzählt Enrico Scheffler und freut sich über das Interesse. „Manche Gäste haben sogar eigene Ideen, was passieren könnte.“ Doch das Buch ist geschrieben, Titel und Inhalt stehen längst fest. In diesem Sommer heißt es „Verliebt und Verloren – die Rolle-Petry-Family“. Der Kartenverkauf läuft bereits auf Hochtouren.


Jede Inszenierung ist gespickt mit Schlager-Hits, dazu gibt es eine unterhaltsame Geschichte, in die aber auch aktuelle Themen einfließen. Wie das Wahlgeschehen – von Trump international bis zum hiesigen Bürgermeister. Es gehe aber nicht vordergründig um Tagespolitik, betont Enrico Scheffler. „Wir machen kein politisches Kabarett, das passt nicht zu uns“.


Worum geht es in diesem Sommer? Im Mittelpunkt stehen Rolle Petry und Andrea Zwerg. Sie waren im vorigen Jahr bereits als Duo zu erleben, aber noch kein Paar. Vielmehr sind sie als Klimaaktivisten aufgetreten und haben versucht, alle zu bekehren, Magdeburg grüner zu gestalten. Sie haben sich aber nicht getraut zuzugestehen, dass sie auch Gefühle füreinander haben. Doch schließlich endete die Inszenierung mit einer großen Liebeserklärung. Damit beginnt dann auch die neue Aufführung. Jetzt wollen die beiden heiraten und planen ihre Hochzeit. Das Traum(Aktivisten)Paar legt dabei natürlich Wert auf Umweltfreundlichkeit und daraus ergeben sich so manche Hindernisse, verrät Enrico Scheffler. Zudem wird im Stadtpark, wo die beiden heiraten wollen, gerade eine Chips-Fabrik gebaut, so dass das Gelände gesperrt ist. Der Fabrik-Erbauer möchte allerdings gern Bürgermeister werden, wirbt mit seinem Slogan „Make Magdeburg great again“, um möglichst viele Stimmen zu bekommen, auch von den Grünen.

 

Deswegen erlaubt er es den beiden schließlich, dort zu heiraten. „Dann kommt eines zum anderen, sodass es doch nicht so glatt läuft, wie die beiden sich das vorstellen“, gibt Enrico eine Vorschau auf den turbulenten Verlauf. Vicky und Howie sorgen für Verwirrung und schließlich tritt Hochzeitsplaner Anthony auf, gespielt von Ronny Große. Der war im ersten Teil als Roland der Kaiser zu erleben, im zweiten Teil dessen Zwillingsbruder Jürgen der König und nun folgt Part drei als Drillingsbruder Anthony das Ross. In einer Szene spielt er sogar alle drei, verrät Enrico Scheffler lächelnd, „das wird spannend“. Weiterhin sind zu erleben: Adrian Laza als Rolle Petry, Meike Kopka als Andrea Zwerg, Nicole Behnke als Oma Vicky, Enrico Scheffler als Opa Howie. Ergänzt wird das Ensemble durch drei Tanzstatistinnen: Julia Eisfeld von den Musical Young Stars sowie Franziska Fischer und Alida Kuhlemann vom Theater Fairytal aus dem Harz. Choreografie oblag erneut Estelle Celine Klein. Das Buch hat Enrico Scheffler geschrieben. „Bei Atemlos durch den Park hat man mittlerweile sofort Schlager im Kopf“, sagt der Autor, „aber wie sie auf die Bühne gebracht werden, wird eine Überraschung“. Auf jeden Fall wird es wieder Lieder geben, die „jeder kennt und alle mitsingen können“, verspricht er. In diesem Jahr sogar noch mehr als zuvor.


Das ist auch das Wichtigste für die Theatercrew: Dass die Besucher „zwei Stunden abschalten können vom Alltag und einen schönen Abend verleben. Spaß haben und mitsingen und die gute Laune ein stückweit mitnehmen.“ 


Vorstellungen wird es vom 13. bis zum 26. Juni im Magdeburger Stadtpark geben, auf der Open-air-Bühne neben dem LeFrog. Wochentags um 20 Uhr, am Sonntag, 26. Juni, um 15 Uhr.


Neben „Atemlos“ stehen auch in diesem Jahr wieder weitere Angebote auf dem Spielplan: So können sich die jüngsten Besucher und ihre Familien auf das Märchenmusical „Rotkäppchen“ freuen (16./23.6.), es gibt erneut ein Musical-Konzert (22.6.), mit neuem Programm, und am 18.6 findet das Sommerkonzert der Chöre statt. Außerdem wird es erstmals das Super-Hit-Singen unter freiem Himmel geben.


Karten für das Sommer-open-Air gibt es überall im Vorverkauf sowie online. Weitere Informationen unter www.theater-zitadelle.com

Nr. 255 vom 14. Mai 2024, Seite 19

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.