Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Zuwanderung aus der Ukraine 2023 deutlich gesunken

Zwischen Januar und Dezember 2023 kamen 6.240 Menschen aus der Ukraine nach Sachsen-Anhalt, während 4.012 Personen in die Gegenrichtung zogen. Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, betrug der rechnerische Wanderungssaldo damit ein Plus von 2.228 Personen, wodurch er deutlich unter dem Niveau von 2022 (+26.480) lag. Denn 2022 zogen 29.944 Menschen aus der Ukraine nach Sachsen-Anhalt und 3.464 verließen das Bundesland in der Gegenbewegung.

 

Den Höhepunkt erreichte die Zuwanderung aus der Ukraine bereits kurz nach Beginn des russischen Angriffskrieges im März 2022 mit 8.287 Zu- und 19 Fortzügen. Im weiteren Jahresverlauf schwächte sich die Wanderungsbewegung monatlich ab, sodass im Dezember die Zuwanderung (854) die Abwanderung (375) nur noch um 479 Personen überstieg. Im 1. Halbjahr 2023 näherte sich das Ausmaß von Zu- und Fortzügen weiter an und das Verhältnis kehrte sich im Juni sogar um, als 41 Menschen mehr Sachsen-Anhalt in Richtung Ukraine verließen als umgekehrt einwanderten. In der zweiten Jahreshälfte 2023 pendelte sich die Zahl der Wanderungsbewegungen von der Ukraine nach Sachsen-Anhalt monatlich zwischen 500 und 600 Personen ein, während sich gleichzeitig die Zahl der Fortzüge etwa halbierte (Juli: 453; Dezember: 220).

 

2022 war der Zuwanderungsüberschuss bei Frauen und Mädchen (+16.536) deutlich größer als bei Männern und Jungen (+9.944). In der Altersgruppe unter 18 Jahren wurde geschlechtsunabhängig der größte Wanderungsgewinn festgestellt (+8.852 Personen). Auch in der Altersgruppe der 30 bis 49-jährigen war der Überschuss von Zu- gegenüber Fortzügen sehr hoch (+8.818), wobei das Niveau bei Frauen (+6.198) das bei Männern (+2.620) übertraf.

 

2023 drehte sich das Geschlechterverhältnis im Vergleich zu 2022 um: die Nettozuwanderung der Männer (+1.535) überstieg nun die der Frauen (+693). Bei Mädchen unter 18 Jahren war das Migrationsverhältnis fast ausgeglichen (+2), während bei gleichaltrigen Jungen ein Zuwachs (+83) zu verzeichnen war. Auch in der Altersgruppe der 30 bis 49-jährigen war die Differenz aus Zu- und Fortzügen bei Männern (+753) deutlich höher als bei Frauen (+237).

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.