Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst gestiegen

Am 30. Juni 2023 waren in Sachsen-Anhalt 113.570 Personen im öffentlichen Dienst beschäftigt. Das waren 570 Beschäftigte mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt mitteilt. Fast ein Drittel (32,6 %) aller Beschäftigten im öffentlichen Dienst arbeitete in Teilzeit. 62.790 Personen waren zum Stichtag im Landesbereich tätig. Der kommunale Bereich zählte dagegen 48.185 Personen.

 

Die Sozialversicherungsträger unter Landesaufsicht beschäftigten 2.595 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Beschäftigten 2023 in den Kernhaushalten der Kommunen (+615) und des Landes (+505) an. Während die Zahl der Beschäftigten in den rechtlich selbstständigen Einrichtungen unter Landesaufsicht anwuchs (+200), verringerte sich hingegen die Zahl der Beschäftigten bei den kommunalen rechtlich selbständigen Einrichtungen (-260). Der Rückgang ergab sich durch die Wiedereingliederung des Jobcenters des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in den Kernhaushalt des Landkreises.

 

Der Altersdurchschnitt aller Beschäftigten lag zur Jahresmitte 2023 bei 45,9 Jahren. Mit Ausnahme des Sozialversicherungsbereichs, in dem der Altersdurchschnitt bei 47,3 Jahren lag, unterschieden sich der Landes- und der kommunale Bereich mit Blick auf das Beschäftigtenalter kaum.

 

Im öffentlichen Dienst insgesamt betrug der Frauenanteil unter den Beschäftigten 64,4 Prozent. Für den Landesbereich fiel dieser Anteil mit 62,1 Prozent etwas geringer, für den Kommunalbereich mit 66,6 Prozent etwas höher aus. Für den Bereich der Sozialversicherung lag er mit 78,9 Prozent deutlich über dem Durchschnitt des öffentlichen Dienstes insgesamt.

 

Aus Gründen der statistischen Geheimhaltung sind die Absolutwerte auf ein Vielfaches von fünf gerundet. Die Summe der gerundeten Werte kann von der ebenfalls gerundeten Gesamtsumme abweichen.

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.