Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Nach Banksy kommt Beuys

Die Innenstadt wird um ein „Kunststück“ reicher. Die WOBAU baut eine größere Verkaufsfläche an der Goldschmiedebrücke 15, gegenüber des Allee Centers, zu einer Ausstellungsfläche um. Am 15. Oktober soll hier die „WOBAU-Art-Galerie“ eröffnen und Werke des namhaften deutschen Aktionskünstlers Josef Beuys (1921-1986) zeigen. „Die Revolution sind wir“ heißt die Schau und hat das Leben und Wirken des Künstlers zum Inhalt. Die Ausstellung wird bis zum 28. Februar zu sehen sein. Die Werke stellt die CESA-Collection, die größte deutsche Beuys-Sammlung zur Verfügung.

 

Beuys war Aktionskünstler, Bildhauer, Medailleur, Zeichner, Kunsttheoretiker und schließlich Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. In seinem umfangreichen Werk setzte sich der Künstler mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und Anthroposophie auseinander. Dies führte zu seiner spezifischen Definition eines „erweiterten Kunstbegriffs“ und zur Konzeption der Sozialen Plastik als Gesamtkunstwerk. So forderte er Ende der 1970er Jahre ein kreatives Mitgestalten an der Gesellschaft und in der Politik. Er gilt weltweit als einer der bedeutendsten Aktionskünstler des 20. Jahrhunderts und ist seinem Biografen Reinhard Ermen zufolge als „idealtypischer Gegenspieler“ Andy Warhols anzusehen.

 

Die Werkschau Josef Beuys‘ macht im Oktober den Anfang. Die „WOBAU-Art-Galerie“ wird anschließend weitere Ausstellungen zeigen und somit einen neuen Anziehungspunkt in der Innenstadt schaffen und damit einen Beitrag für mehr Attraktivität in der City leisten.

Nr. 258 vom 26. Juni 2024, Seite 20

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.