Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Film verrückt: Tipps von Lars Johansen

Ich möchte hier regelmäßig Filme oder Serien empfehlen, die Sie im Kino oder auf dem Bildschirm zu Hause einmal anschauen sollten. Dabei möchte ich Ihren Blick auf eher Ungewöhnliches lenken.


Diesmal wird es ein wenig frankreichlastig. „Mars Express“ ist ein Zeichentrickfilm aus diesem Land, der sich an Erwachsene richtet. Es geht um merkwürdige Morde in einer futuristischen Welt. In einer Zukunft voller Roboter und Cyborgs kommt eine Detektivin einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur. Da treffen Isaac Asimovs Robotergesetze auf Philip K. Dicks Phantasien von Androiden und vermählen sich mit dem Film Noir der 30er und 40er Jahre. Das ist spannend erzählt, logisch aufgebaut und enorm unterhaltsam. Eine kleine feine Produktion, die das Ansehen unbedingt lohnt.


Mein zweiter Tipp für das Heimkino ist eher einer für das Kopfkino. David Bellos‘ Biografie „Jaques Tati – Sein Leben und seine Kunst “ aus dem Jahr 1999 wurde jetzt endlich ins Deutsche übersetzt und ist im Mitteldeutschen Verlag erschienen. Die Lektüre macht Spaß, denn bei aller wissenschaftlichen Akkuratesse haben wir es mit einem gut lesbaren Buch zu tun. Wer die Filme von Tati mag, wird hier so ziemlich alles über den Schöpfer von Monsieur Hulot erfahren. Auch die Schattenseiten Tatis werden nicht ausgespart, ohne dass diese den hochbegabten und sensiblen Filmemacher beschädigen. Am 27. Juni wird das Buch übrigens im Rahmen der Frankofolie im Oli-Kino vorgestellt. Gerne werde ich es dort mitpräsentieren und ein wenig über Tati plaudern. Und einen seiner Filme gibt es danach natürlich auch noch anzuschauen.


Und da wir schon über die Frankofolie reden, mag ich diesmal nicht einen Film im Kino empfehlen, sondern sich einmal das ganze Programm anzuschauen und dann aktuelle französische Filme im Kino zu erleben. Die Filmkultur unseres Nachbarlandes ist es alleweil wert, genossen zu werden. Es gibt wie immer eine große Bandbreite, manches auch im Original mit Untertiteln und auch vor dem offiziellen Kinostart zu sehen. Es lohnt sich für alle, die gutes Kino mögen.

Nr. 258 vom 26. Juni 2024, Seite 12

Veranstaltungen im mach|werk

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.