Montag, September 26, 2022
Anzeige

38-Jähriger setzt erst Gartenlaube und dann sich selbst in Brand

Anzeige

Folge uns

Am Dienstag, den 06.09.2022 wurde gegen 22:45 Uhr die Feuerwehr alarmiert, da eine Gartenlaube in der Salbker Chaussee bereits in voller Ausdehnung brannte. Später wurde der mutmaßliche Verursacher des Brandes im Nahbereich der Gartenlaube festgestellt. 

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Feuerwehr die verschlossene Tür zur Gartenlaube aufbrechen um ihre Löscharbeiten aufnehmen zu können. Dem geschädigten Laubenbesitzer, ein 63-jähriger Magdeburger, entstand ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Brandermittler der Kriminalpolizei untersuchten nach der Freigabe durch die Feuerwehr den Brandort und sicherten Spuren.

Parallel zum Einsatzgeschehen an der Gartenlaube verständigte ein aufmerksamer Passant die Polizei. Er beobachtete am Werner-von-Siemens-Ring, wie eine augenscheinlich stark alkoholisierte männliche Person ihr eigenes T-Shirt anzündete. Den Brand am eigenen Körper konnte die Person wieder ausklopfen und ging weiter. Der Passant nahm die fußläufige Verfolgung auf und lotste die Polizei im Notrufgespräch zu der Person.

Bei dessen Überprüfung wurde bekannt, dass es sich um einen 38-jährigen Tschechen handelt, der aktuell in einer Unterkunft in Magdeburg wohnt. Ein Fährtenspürhund der Polizei ging den Weg von der abgebrannten Gartenlaube bis zu besagter Unterkunft ab, was für eine Tatbeteiligung des 38-Jährigen sprechen könnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser an die Mitbewohner in seiner Unterkunft übergeben. Ob es sich bei dem 38-jährigen Tschechen tatsächlich um den mutmaßlichen Täter handeln könnte, ist nun unter anderem Bestandteil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (eb)

WEITERE

Aktuelle Baustellen im Stadtgebiet

Fußball, Handball und viel mehr…!

Magdeburg
Bedeckt
16.7 ° C
16.7 °
16.7 °
43 %
2.7kmh
100 %
Mo
17 °
Di
12 °
Mi
13 °
Do
14 °
Fr
16 °

E-Paper