Absage: Landeserntedankfest in Magdeburg abgesagt

Die Landesregierung hat mit Bedauern beschlossen, das Landeserntedankfest 2020, das am 19. und 20. September stattfinden sollte, abzusagen. Ein Verzicht sei in der aktuellen Situation angemessen, stellen die Kabinettsmitglieder fest.

Für das Landeserntedankfest werden bis zu 40.000 Besucherinnen und Besucher an zwei Veranstaltungstagen erwartet. Es sei nicht absehbar, wie sich die Corona-Pandemie bis dahin entwickele und ob Veranstaltungen dieser Größenordnung durchführbar seien. Nach intensiven Überlegungen ist das Kabinett deshalb heute zu diesem Schluss gekommen. Ein weiteres Abwarten oder eine weitere Planung hätte zu erheblichen Kosten geführt.

Das Landeserntedankfest wird jährlich organisiert und findet traditionell im Magdeburger Elbauenpark am dritten Wochenende im September statt. Seit bereits 25 Jahren laden die Landwirtinnen und Landwirte Sachsen-Anhalts zum Erntedank ein und präsentieren das Leistungsvermögen der modernen Landwirtschaft. Mehr als 220 Aussteller boten in den letzten Jahren eine große Vielfalt – vom Bauernmarkt mit regionalen Erzeugern, dem Weindorf, der Nutztierschau, der Staatsprämienschau verschiedener Pferderassen, der Landmaschinenausstellung, dem Erntekronenwettbewerb, dem Forst- und Gartenbereich bis hin zur Unterhaltung auf Showbühne und im Kinderareal. Zwischen Öko- und Europadorf konnten sich die Besucherinnen und Besucher über verschiedenste Themen rund um die Landwirtschaft informieren, mit Erzeugern, Vereinen bzw. Verbänden ins Gespräch kommen und jede Menge köstliche Produkte aus Sachsen-Anhalt probieren.

Vielleicht gefällt dir auch