Montag, November 28, 2022

BARMER schließt alle Geschäftsstellen

Folge uns

Angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus und der von Bund und Ländern vorgesehenen drastischen Einschränkung des öffentlichen Lebens schließt die BARMER ihre bundesweit rund 400 Geschäftsstellen. Das hat die Krankenkasse am Montagabend beschlossen.

„Als große Krankenkasse mit rund neun Millionen Versicherten
und 15.000 Mitarbeitern stehen wir in der besonderen Verantwortung, einen Beitrag zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung zu leisten und die
Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen“, erklärt Axel Wiedemann,
Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen-Anhalt.

14 Geschäftsstellen in Sachsen-Anhalt

Für den Kundenservice stünden zahlreiche alternative Kontaktwege zur
Verfügung. Eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung werde über das Telefon, via Email und Internet gewährleistet. Sollte in Einzelfällen trotzdem eine
persönliche Beratung vor Ort erforderlich sein, könne nach vorheriger
telefonischer Absprache ein Termin in einer Geschäftsstelle vereinbart
werden, so Wiedemann. In Sachsen-Anhalt hat die BARMER 14
Geschäftsstellen: Salzwedel, Stendal, Magdeburg, Haldensleben, Dessau Roßlau, Wittenberg, Bernburg, Wernigerode, Quedlinburg, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Eisleben Merseburg, Naumburg.
Gelben Schein per App schicken

Mit der BARMER-App haben die Versicherten die BARMER immer dabei und
können alles Wichtige unterwegs oder vom Sofa aus erledigen.
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können auf diese Weise eingereicht
werden. „Zur Abgabe des gelben Scheins müssen Versicherte nicht in die
Geschäftsstellen kommen. Mit der App geht das ganz unkompliziert. Einfach mal ausprobieren!“, sagte Wiedemann.

Anzeige
WEITERE
Magdeburg
Leichter Regen
4.8 ° C
5.1 °
4.3 °
86 %
3kmh
100 %
Mo
5 °
Di
7 °
Mi
6 °
Do
4 °
Fr
2 °

E-Paper