Sonntag, August 14, 2022
Anzeige

Bio Edelpilze aus der Altmark

Anzeige

Folge uns

Seit 2011 werden in der Altmark, ökologisch und ohne chemische Zusätze, Pilze angebaut und gezüchtet. Familie Shvedyk hat damals im kleinen Örtchen Heeren einen alten Bauernhof in die heutige Edelpilz Manufaktur verwandelt und betreibt seitdem das ganze Jahr über die Zucht der kleinen Köstlichkeiten. Die Welt der Pilze ist groß und jede Sorte zeichnet sich durch geschmackliche und aromatische Besonderheiten aus. Für die Familie ist es eine Herzensangelegenheit, denn der Hof ist für sie Lebensmittelpunkt und Arbeitsplatz zugleich. Die Mühe zahlt sich aus, denn einige der Produkte wurden in den letzten Jahren schon mit einem „Kulinarischen Stern“ des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet und sind bei den Kunden besonders beliebt. In liebevoller Handarbeit und mit viel Geduld werden die Pilze in den alten Räumen des Gehöfts angebaut. Licht, Wasser und nährstoffreicher Boden sind dabei die wichtigsten Hilfsmittel, um aus den Pilzsporen ein exquisites Lebensmittel zu züchten. Schädlingsbekämpfung wird ausschließlich biologisch mittels Nützlingen und Insektenlampen durchgeführt.

Die Biopilze enthalten besondere Inhalts- und Geschmacksstoffe, die mit der Zeit reifen und jede Sorte einzigartig machen. Besonders für Allergiker ist der Reishi, auch „Pilz des langen Lebens“ genannt, ein geeignetes Produkt. Dem Reishi werden in China sogar magische Kräfte nachgesagt, er fand dort Anwendung in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), und es konnte dort wissenschaftlich belegt werden, dass er eine heilende Wirkung in Bezug auf verschiedene Erkrankungen hat. In Deutschland fehlt es derweil an aussagekräftigen Studien.

Die wohl bekannteste Züchtung ist der Shiitake Pilz, der nicht umsonst als König unter den Pilzen zählt. Der Shiitake gilt seit der Mingzeit als Lebenselixier und soll gegen Krankheiten helfen und der Igelstachelbart (auch Affenkopfpilz oder Löwenmähne genannt) zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Sie gehören zu den begehrtesten Speisepilzen und enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.
Im frischen Sortiment gibt es natürlich noch weitere Sorten, wie die Kräuterseitlinge, Limonenseitlinge, Kastanienseitlinge, Austernseitlinge, Samthauben und den Rosenseitling. Egal ob gebraten, roh, gekocht oder gegrillt – die Pilze können in verschiedenen Variationen zubereitet werden und natürlich auch als Pilzpfanne gereicht werden. Für Suppen und Saucen eignen sich die Trockenpilze der Manufaktur, denn sie wurden rohköstlich bei 40° getrocknet und sind somit sehr aromatisch.

Die Produkte können im Onlineshop oder auch im kleinen Hofladen in Heeren erworben werden. Dort bieten Manuela und Vasyl Shvedyk im direkten Verkauf ihre Erzeugnisse an. Natürlich gibt die Familie den Kunden auch Zubereitungstipps und Rezeptideen mit auf den Weg. Unter der Marke „mannuš feine kost“ werden handgemachte Feinkostvariationen wie z. B. Aufstriche, Fertiggerichte und Antipasti angeboten. In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern gibt es im Hofladen auch andere Lebensmittel des täglichen Bedarfs. Damit bietet die Familie den Altmärkern im ländlichen Raum eine tolle Einkaufsmöglichkeit – mit frischen und regionalen Bio-Produkten.

Übrigens: Der Hofladen ist ab dem 1.2.2022 wieder geöffnet. Interessenten können aber auch in der Zwischenzeit an der Haustür klingeln, wenn Sie vorher anrufen.

Bio Edelpilze Altmark
Sälinger Str. 39-41
39576 Hansestadt Stendal/OT Heeren
www.bioedelpilze-altmark.de

WEITERE
Magdeburg
Bedeckt
18.9 ° C
19 °
18.9 °
89 %
1.7kmh
96 %
So
31 °
Mo
31 °
Di
31 °
Mi
33 °
Do
28 °

E-Paper