Brand in einem Mehrfamilienhaus mit einer tödlich verletzten Person

Am Mittwochmorgen, den 15.04.2020 kam es zu einem Brand in einer Wohnung in der Johannes-R-Becher-Straße, bei dem eine männliche Person tödlich verunglückte.

Gegen 4:00 Uhr wurde durch einen Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Johannes-R-Becher-Straße sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei darüber informiert, dass in einer im Haus befindlichen Wohnung der Rauchmelder angesprungen sei und bereits Rauchgeruch im Hausflur wahrzunehmen sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr, begann diese unverzüglich mit ihren Löscharbeiten und stellte dabei eine leblose Person in der Wohnung fest. Unverzüglich wurden Reanimationsmaßnahmen eingeleitet und die Person in ein Krankenhaus verbracht. Dennoch verstarb der 51-jährige Mann infolge seiner Verletzungen noch im Laufe des Morgens.

Am Mittwochvormittag wurde der Brandort nochmals durch Kriminalbeamte in Augenschein genommen. Zur genauen Brandursache kann gegenwärtig zwar noch keine konkrete Auskunft gegeben werden, jedoch scheint es nicht ausgeschlossen zu sein, dass eine auf den Tisch liegen gelassene Zigarette zum Schwelbrand geführt haben könnte.

Weitere Personen wurden durch den Brand glücklicherweise nicht verletzt. Eine abschließende Schadenshöhe steht noch aus.

Vielleicht gefällt dir auch