Suche

Tickethotline 0391 79294310

KM_LOGO_rb_100px

Magdeburger Gesichter: großzügiger Stifter

Wilhelm Ludwig Max wurde 1852 als zweites Kind von Hermann Ludwig Alexander Zuckschwerdt (1826–1873) und Ernestine Zuckschwerdt, geb. von Koch (1833–1891), in Magdeburg geboren…

Meter 72: 1207? 1208? Oder doch erst 1209?

In der langen Geschichte des Magdeburger Doms bedeutete der Großbrand der Vorgängerkathedrale am 20. April 1207 und der darauffolgende Abriss des beschädigten Gebäudes die größte Zäsur in der baulichen Geschichte.

Geschichtsorte: Der Calbenser Bismarckturm auf dem Wartenberg

Manchmal liegen sie versteckt im Wald, manchmal sind sie nur auf verschlungenen Wegen zu erreichen. Doch auch unter dem Niveau der großen und bekannten Touristenmagnete finden sich in unserer Region zahlreiche Orte, bei denen sich ein Besuch lohnt. In den kommenden Monaten wird die KOMPAKT ZEITUNG einige dieser oft stiefmütterlich behandelten Ausflugsziele vorstellen. Diesmal führt uns unsere Tour in die Nähe von Calbe (Saale), wo sich seit genau 120 Jahren einer der beeindruckendsten der noch zahlreich vorhandenen Bismarcktürme erhebt.

Orte mit Geschichte: Unvergänglicher Ritter Kahlbutz

Manchmal liegen sie versteckt im Wald, manchmal sind sie nur auf verschlungenen Wegen zu erreichen. Doch auch unter dem Niveau der großen und bekannten Touristenmagnete finden sich in unserer Region zahlreiche Orte, bei denen sich ein Besuch lohnt.

Die Kraft der Elbe

Schaut man bei einem Ausflug nach Hohenwarthe oder Glindenberg über die Elbe, lässt sich schwer abschätzen, wieviel Wasser hier täglich entlangfließt.

Nebulöse Aktion: Ein Elbedorf verschwindet

Im August 1929 herrschte großes Schlachtgetümmel an der Elbe. Die Reichswehr war auf dem Rückzug. Von Osten her drängte der Feind heran. Glindenberg war nicht nur mittendrin im Getümmel. In einer nebulösen Aktion verschwand der Ort sogar komplett. Und die Chilenen sahen zu. Was war passiert?

Magdeburger Gesichter:  Ein stiller, leiser Strom

Am 3. September 1795 erreichte Heinrich Zschokke Schaffhausen, den alten Schifferflecken am Hochrhein. Angesichts der Gebirge und Wasserfälle, der üppigen Pflanzenwelt und grünen Ströme schien ihm, als schwebte er „in einer verklärten Welt“.

Meter 71: Der Kaiser im Putz

Neben seiner Bedeutung als Gotteshaus ist der Magdeburger Dom bis heute eine Schatzkammer der Kunst. Diese stammt mehrheitlich aus der mittelalterlichen Epoche.

Der gestrandete KZ-Zug aus Bergen-Belsen

13. April 1945 Farsleben. Amerikanische Panzereinheiten entdeckten in einem kleinen Waldstück bei Farsleben in Sachsen-Anhalt einen liegen gebliebenen KZ-Zug aus Bergen-Belsen mit etwa 2.500 jüdischen Austauschhäftlingen. Es war ein Räumungstransport aus Bergen-Belsen, den die SS kurz vor Kriegsende über Uelzen, Salzwedel und Stendal mit Ziel Theresienstadt verschickte.

Vor 200 Jahren: Baustart für Lennés Vorzeigegarten

Magdeburg punktet mit Grün. Nicht politisch, sondern mit seiner tatsächlich vorhandenen Fülle an Grünanlagen, Parks und Gärten. Laut dem Statistikportal Statista liegt die Landeshauptstadt auf Platz vier in Deutschland.

Über uns

KOMPAKT MEDIA als Printmedium mit über 30.000 Exemplaren sowie Magazinen, Büchern, Kalendern, Online-Seiten und Social Media. Monatlich erreichen wir mit unseren verbreiteten Inhalten in den zweimal pro Monat erscheinenden Zeitungen sowie mit der Reichweite unserer Internet-Kanäle mehr als 420.000 Nutzer.