Corona-Maßnahmen: Einzelhandel und Schulbetrieb

Bundeskanzlerin Merkel informierte in einem Live-Stream über die Entscheidungen mit den Ministerpräsidenten auf erste Lockerungen in der Corona-Krise.

Weitere Entwicklungen immer auf der “WSM – Wir sind Magdeburg” Facebookseite – hier folgen –

  • Tragen von Alltagsmasken wird im ÖPNV und in Geschäften empfohlen
  • Das Kontaktverbot bleibt weiterhin bestehen, wie bereits beschlossen
  • Schulen sollen ab dem 4. Mai mit einem Sicherheitskonzept wieder öffnen. Jedoch erst einmal nur für Abschlussklassen sowie Übergangsklassen
  • Grundschulen und Kitas bleiben weiterhin geschlossen. Die Notbetreuung wird fortgesetzt und auf weitere Berufs- und Bedarfsgruppen ausgeweitet
  • Geschäfte können bis zu 800 Quadratmeter ab Montag wieder öffnen. Die Öffnung ist mit einem Sicherheitskonzept verbunden. Auch die Abstandregelungen müssen weiterhin befolgt werden, sowie eine begrenzte Anzahl an Personen im Geschäft. Die Länder haben die Möglichkeit auch weniger Quadratmeter zu regeln.
  • Friseur-Betriebe können unter den nötigen Sicherheitsvorkehrungen ebenfalls ab 4. Mai wieder öffnen.
  • Regelungen für Gastronomie bleiben wie bisher bestehen
  • Die Bürgerinnen und Bürger bleiben aufgerufen, auf private Reisen und Besuche weiterhin zu verzichten.
  • Großveranstaltungen sind bis Ende August abgesagt
  • Weitere schrittweise Erleichterungen sollen zeitnah unter Berücksichtigung der aktuellen Pandemieentwicklung beschlossen werden
  • Alle 14 Tage sind weitere Entscheidungen seitens der Bundesregierung geplant

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt wird morgen um 14 Uhr bei einer Pressekonferenz die geltenden Maßnahmen spezifisch für Sachsen-Anhalt bekannt geben.

Vielleicht gefällt dir auch