Samstag, Mai 21, 2022
Anzeige

Dem Blues ein Fest

Anzeige

Folge uns

Es ist Blueszeit in Magdeburg. Am 20. und 21. Mai stehen sowohl regionale als auch internationale Künstler auf der Bühne und gestalten ein kleines Festival.

Was sich Musikfreunde der Region bereits seit langem wünschten, wird endlich wahr: Die Blues Jackets kehren auf die Bühne zurück! Eine Formation regionaler Musiker, die mit ihren energiegeladenen Auftritten für Furore sorgten. 18 Männer und Frauen sangen den Rhythmen-Blues, spielten die Horns, schlugen die Gitarren und groovten an Drums, Bass und Piano. Ihre Leitfiguren hießen James Brown, Wilson Pickett, Buddy Guy und natürlich die legendären „Blues brothers“. Und denen standen sie bei ihren Auftritten in keinem nach. Festivals, unzählige Straßenkilometer und eine Unzahl an gefeierten Auftritten in der ganzen Republik konnten sie verbuchen. Dass sie sich nun noch einmal zusammenfinden, hat einen besonderen Anlass: Sie eröffnen am Freitag, 20. Mai, das Bluesfestival am Salbker Wasserturm. Und sie kehren in (fast) originaler Besetzung zurück. Allerdings heißt es „One Night Only“, nur für eine Nacht. Wer die nicht verpassen möchte, sollte sich also schleunigst ein Ticket besorgen.

„Es wurde Zeit. Zeit für ein neues echtes Bluesfestival in Magdeburg“, freut sich Jan Kubon bei der Ankündigung und begründet die Ortswahl: „Der Turmpark ist die neue Heimat des Blues und der Rootsmusik in unserer Stadt.“ Mit den Magdeburger Songtagen und vor allem mit der Veranstaltungsreihe „Blues am Turm“ konnten wichtige Veranstaltungen in den Süden der Stadt geholt werden. Nach einem eintägigen Testballon im Sommer 2021 erfolgte nun die Entscheidung: Es soll ein richtiges Festival werden, über mehrere Tage , mit mehreren Bands. Tradition und Moderne im Blues in 48 Stunden. Für die Festivalpremiere werden Überraschungen wie Hochkaräter präsentiert. Dazu gehören eindeutig Jimmy Reiter mit Band. Jimmy’s Sound ist authentisch, modern und atmet den Geist des urbanen Blues. Ein absolutes Highlight für alle Freunde des Blues – und er gehört zum Besten, was europäischer Blues zu bieten hat.

Eine weitere Ikone wird erwartet: Wenn man von Rocklegenden spricht, dann spricht man zwangsläufig auch von Dick Taylor. Gitarrist der britischen Blues- und Progrock-Band Pretty Things. Das ist zwar schon eine Weile her … Aber! Dick Taylor ist noch immer ein famoser Gitarrist, ein Könner, der in allen Spielarten des Rhythm and Blues und des Rock’n’Rolls sicher zu Hause ist. Dick Taylor könnte sich sicher auf seinen Meriten ausruhen, könnte in Talkshows erzählen, warum er nur kurz bei den Stones war und wie es ist, mit David Gilmour zusammen Platten zu produzieren oder auf den legendärsten Festivals gespielt zu haben. Könnte er, macht er aber nicht. Stattdessen schnallt er sich seine Gretsch-Gitarre um, heuert mit JC und Angelina Grimshaw 2 Musiker an, die ihn genial ergänzen und mit denen der Grand- seigneur des British Blues gemeinsam einen Konzertabend abliefert, den man nicht so schnell vergessen wird. Back on the road!

Den Samstag beschließen wird die Watertower Blues Band mit Gästen. Die „Hausband“ legt das Fundament für die finale Abschlusssession.

Bluesfestival im Turmpark:

  1. Mai, 20 Uhr: The Blues Jackets: One Night Only,
    Einlass ab 18.30 Uhr.
  2. Mai, 18.30 Uhr: Jimmy Reiter und Band, Dick Taylor’s Raw Blues Project (UK),
    Festivalsession mit Watertower Bluesband & Gästen.
    Tickets: jeweils 25 Euro, Festivalticket: 40 Euro alles zzgl. Gebühren
WEITERE
Magdeburg
Klarer Himmel
16.7 ° C
16.7 °
14.4 °
59 %
1.3kmh
9 %
Sa
17 °
So
19 °
Mo
22 °
Di
20 °
Mi
20 °

E-Paper