Die Stadtfelder: Volles Programm

Auch wenn man es aufgrund der milden Temperaturen nicht glauben mag: Es ist noch immer Winter … Januar … der Jahreswechsel gar nicht lange her.

Wir hoffen, Sie haben die Weihnachtsfeiertage im Kreise Ihrer Familie entspannt verbracht und konnten schwungvoll ins neue Jahr starten. Auch wir hatten uns zum Jahresausklang ein paar freie Tage gegönnt und unsere Geschäftsstelle bis zum 2. Januar geschlossen. Eine kurze Pause, um die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen – von der Sanierung etlicher Gebäude bis zu den Feierlichkeiten des 65-jährigen Bestehens unserer Wohnungsgenossenschaft. Und natürlich auch eine kurze Pause, um uns auf all die Aufgaben einzustellen, die wir uns in diesem Jahr vorgenommen haben. Beispielsweise wollen wir in unserem Unternehmen die Digitalisierung stärker vorantreiben. So soll beispielsweise die Rechnungsbuchung automatisiert und die Archivierung mittels Barcode beziehungsweise automatisierter Zuordnung modernisiert werden. Die Mieterakten werden in Zukunft auch ausschließlich digital angelegt.  Das ist nicht nur nützlich, um die interne Effizienz zu steigern. Für die Umwelt ist es ebenfalls ein Vorteil, wenn wir nicht mehr alles auf dem „Papier-Weg“ erledigen – auch wenn gewisse Abläufe nach wie vor auf Papier und nicht nur in digitaler Form festgehalten werden müssen.

Im Frühjahr stehen zudem zwei Punkte auf unserem Programm:

Zum einen führen wir eine Mieterumfrage durch, zum anderen ist für April die Vertreterwahl geplant. Ein neues Schließsystem, das den Komfort und die Sicherheit erhöht, soll ebenfalls sukzessive installiert werden, worüber wir unsere Mieter natürlich rechtzeitig in Kenntnis setzen. Des Weiteren steht die Entscheidung zur Zukunft des Heizens an. Auch dazu wird es noch Informationen geben. Was das Bauen betrifft, so liegt 2020 der Fokus auf dem Richtfest und dem Weiterbau der drei Stadtvillen mit ihren 45 Wohnungen in der Peter-Paul-Straße. Vor fast einem Jahr wurde der Grundstein gelegt. Die Vermietung soll bereits im Sommer dieses Jahres starten. Da es schon jetzt zahlreiche Interessenten gibt, lohnt es sich, schnell zu sein …

Alles Gute für ein Jahr voller Gesundheit, Erfolge und Freude wünschen Jörg Koßmann und Jens Schneider, Vorstand „Die Stadtfelder“

Vielleicht gefällt dir auch