Fahrbahn der A2-Anschlussstelle Magdeburg-Kannenstieg wird saniert

Ab Montag, 09.03., ca. 07 Uhr, werden Auf- und Abfahrt der A2-Anschlussstelle (AS) Magdeburg-Kannenstieg in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen.

Grund für die knapp zweiwöchige Sperrung sind planmäßige Sanierungsarbeiten.

Für rund 400.000 Euro wird die alte Asphaltdecke im Einfahrtsbereich der AS abgefräst und durch eine neue ersetzt.

Solange gelten Umleitungen über die benachbarte AS Magdeburg-Zentrum.

Fahrzeuge aus Richtung Berlin, die ursprünglich in Magdeburg-Kannenstieg die A 2 verlassen wollten, fahren weiter bis zur Abfahrt Magdeburg-Zentrum und wechseln innerhalb der AS auf die Gegenfahrbahn, um zurück zur AS Kannenstieg zu gelangen.

Autos, die von Magdeburg-Kannenstieg aus über die A 2 nach Berlin wollen, werden über die U 67 – Bundesstraße (B) 71, Landesstraße (L) 48, B 189 – bis zur Auffahrt an der AS Magdeburg-Zentrum geführt. Der durchgehende Autobahnverkehr wird durch die Bauarbeiten an der AS Magdeburg-Kannenstieg nicht beeinträchtigt.

Im Zuge der Arbeiten an der AS Kannenstieg wird auch die Fahrbahndecke der Bundesstraße (B) 71 zwischen den Abzweigen nach Ebendorf und Am Großen Silberberg erneuert. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 170.000 Euro.

Für die erforderlichen Arbeiten muss die B 71 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird von Ebendorf über die Olvenstedter Straße zum Abzweig Am Großen Silberberg umgeleitet (s. Grafik im pdf).

Bereits am 20. März dieses Jahres sollen die Fahrbahnsanierungen an der A 2 und der B 71 abgeschlossen werden.

Vielleicht gefällt dir auch