Geisterspiel – 1. FC Magdeburg gegen 1. FC Kaiserslautern

Die 3. Liga wird ab Samstag nach dem Beschluss des außerordentlichen DFB-Bundestages fortgesetzt, seit Anfang März war der Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit unterbrochen worden.

Im Rahmen des 28. Spieltags begegnet der 1. FC Magdeburg dem 1. FC Kaiserslautern und startet damit in zahlreiche englische Wochen. Der Anpfiff erfolgt am morgigen Samstag, 30.05.2020, um 14:00 Uhr in der MDCC-Arena. Das Spiel wird ohne Beteiligung von Zuschauern als „Geisterspiel“ ausgetragen.

folgt uns für weitere News

Elf Partien stehen für den 1. FC Magdeburg in nur fünf englischen Wochen an. Samstag trifft die Elf auf den 1. FC Kaiserslautern und ist fortan gefordert, wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren zu können: „Wir werden die Situation annehmen. Es gilt, Zusammenhalt zu leben und zu transportieren und alles für den 1. FC Magdeburg herauszuholen.“, so der Cheftrainer

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat auf Grundlage des Hygienekonzeptes Task Force Sonderspielbetrieb 3. Liga die Regularien für die Durchführung von sogenannten „Geisterspielen“ festgelegt. Demnach ist ein genereller Ausschluss von Zuschauern für diesen Sonderspielbetrieb fixiert. Der 1. FC Magdeburg ist als Veranstalter verpflichtet, diese Vorgaben strikt umzusetzen und hat das Hygienekonzept mit dem hiesigen Gesundheitsamt abgestimmt. Das Austragen von Heimspielen ohne eigene Fan-Unterstützung stellt für das Drittliga-Team einen nahezu unerträglichen Zustand dar, dennoch bittet der 1. FC Magdeburg seine Fans um Einhaltung der geltenden behördlichen Verfügungslage und davon abzusehen eine Anreise zur MDCC-Arena vorzunehmen.

Sowohl Dauerkarten der Saison 2019/2020 als auch Tageskarten für das Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern besitzen keine Gültigkeit – ein Zutritt zur MDCC-Arena ist ausgeschlossen. Besitzer der Tickets wird ein Recht auf Rückerstattung eingeräumt, der 1. FC Magdeburg wird hierzu in Kürze informieren.

Im Rahmen der kommenden Partien, welche allesamt ohne Beteiligung von Fans ausgetragen werden müssen, bietet der 1. FC Magdeburg weiterhin wie gewohnt seinen Liveticker an und wird in der kommenden Zeit über die sozialen Medien in kompakterer Form berichten.

Vielleicht gefällt dir auch