Heinz und das verflixte 7. Jahr

Während es in den vergangenen Jahren immer wieder hieß „Heinz erobert die Straße“, lautet das Motto diesmal „das verflixte 7. Jahr“, Heinz goes digital. Denn 2020 ist eben vieles anders. Eigentlich hätte am Sonntag, den 14. Juni 2020, der Heinz-Kunstmarkt zum inzwischen siebten Mal im Buckauer Engpass stattfinden sollen, doch aufgrund der Corona-bedingten Auflagen muss das bunte Treiben in seiner gewohnten Art leider ausfallen. Die Organisatoren möchten jedoch nicht komplett auf das Kunst- und Kulturspektakel verzichten und haben Heinz, den Kunstmarkt, kurzerhand ins Internet verlegt. Unter heinz-kunstmarkt.de können alle Interessierten am 14. Juni das Event digital genießen und sich einen Überblick über die Teilnehmer verschaffen, die Bilder in Öl, Acryl und Aquarell, Mosaike, Collagen und Montagen, Scherenschnitte, Fotografien und Kalligraphien, Schmuck, Mode und Skulpturen aus Bronze oder Stein präsentieren. Wer einen – oder mehrere – der digital ausgestellten Gegenstände erwerben möchte, kann dies über den Online-Shop machen und sich ein Stück Kunst nach Hause liefern lassen oder im am 9. Juni eröffneten Buckau-Laden in der Ernst-Reuter Allee 8 (s. Filmbeitrag) abholen und sich dort gleich über Neuigkeiten aus dem Stadtteil informieren. (th)

Foto: Maria Manneck

Vielleicht gefällt dir auch