Ihr Landbäcker: Backkultur mit Tradition

Natürlich vom Landbäcker: Damit wirbt „Ihr Landbäcker” in seinen Filialen für Backwaren aus dem Stendaler Familienunternehmen. „Natürlich” hat dabei einen doppelten Sinn. Denn natürlich sollen sich die Kunden für Landbäcker-Produkte entscheiden. Dafür werden natürlich hergestellte Qualitätsprodukte geboten. Dies beginnt bei den Rohstoffen. Alle Hauptzutaten stammen von regionalen Lieferanten, Mehle und Backschrote werden seit Jahren aus einer Magdeburger Mühle bezogen. Um seine Teige schonend zu verarbeiten setzt der Landbäcker neben dem hauseigenen Natursauerteig auf die Symbiose von modernster Technologie und traditioneller Handarbeit.

folgt uns für weitere News

Natürlich ist der Erfolg der Backspezialisten „Ihr Landbäcker“ aus der Altmark hart erarbeitet. Vor 30 Jahren begann hier in Stendal eine Erfolgsgeschichte, auf die heute die mehr als 600 Mitarbeiter stolz sind. Die Geschichte ist genauso spannend wie die gesamte wirtschaftliche Entwicklung nach der Wende in Sachsen-Anhalt. Genau 1989, im Jahr des politischen Umbruchs, verließen die ersten Brote und Brötchen den zur „Grundversorgung der Bevölkerung“ errichteten Volkseigenen Betrieb (VEB) Backwaren Stendal. Auch dieser junge Betrieb musste sich den neuen marktwirtschaftlichen Verhältnissen anpassen und lieferte 1990 erstmals als Stendaler Landbäckerei GmbH seine Teigwaren in ein neues Filialnetz. Heute sind es landesweit 105 Geschäfte – davon 15 Verkaufsstellen allein in Magdeburg. Jahr für Jahr erhöhten sich die Produktionszahlen, Großinvestitionen folgten. Mit den investierten Millionenbeträgen wuchsen neue Backstraßen und Produktionsstrecken; zahlreiche Eigenkreationen aus der „Landbäcker“-Backstube eroberten die Regale. Schon 1995 entwickelte sich die Stendaler Landbäckerei zu einem der größten Backwarenspezialisten in Sachsen-Anhalt. Zehn Jahre später rangiert das Unternehmen im bundesweiten Ranking auf Platz 21 – von 15.000 Backbetrieben. Neue Standorte kommen hinzu, weitere Investitionen folgen. Unrentable Produktionsstätten schließen, die Ausrichtung auf neue Märkte sichert den Bestand der Stendaler Landbäckerei.

Ein Erfolg, den das heutige Inhaberpaar Andreas und Roswita Bosse einläutete. Seit 2003 steuert der ehemalige Landwirt als Geschäftsführer das Back-Flaggschiff in ruhiges, solides Fahrwasser. Nach sechsmaligem Inhaberwechsel erwarb der damalige Geschäftsführer Andreas Bosse am 1. Januar 2005 die Anteilsmehrheit der bisherigen Holding und den zu dieser Zeit maroden Betrieb und führt seitdem zusammen mit Frau und Kindern ein erfolgreiches Familienunternehmen. Bosses machten das Unmögliche wahr und schafften es trotz Umsatzrückgängen in der Backbranche, ihr Unternehmen sicher am Markt zu platzieren. Ein straff funktionierendes Filialnetz und innovative Backprodukte künden auch künftig vom Erfolg.

Nach modernsten ernährungswissenschaftlichen Methoden gefertigt, füllen immer mehr nach gesundheitlichen Aspekten entwickelte Eigenkreationen die Regale. Nach neuen und alten Rezepten gebacken, stehen die Frische und das Aroma hoch in der Gunst der Magdeburger. Viele der Produkte des „Landbäckers“ sind prämiert und sind täglich auf den Esstischen zu finden. Die Produkte bestehen jährlich erfolgreich die strengen Prüfungsregularien der Deutschen Landwirtschaftgesellschaft (DLG) mit Bravour. In den letzten 15 Jahren erhielt die Stendaler Landbäckerei zahlreiche Auszeichnungen, wie z. B. den Großen Preis des Mittelstandes 2007 und war 2009 unter den 40 innovativsten Bäckern Deutschlands. Mit Blick auf die Umwelt produziert der Backbetrieb klimafreundlich, legt Wert auf die Nutzung alternativer Energiequellen und setzt auf ein ausgeklügeltes innerbetriebliches Energiemanagement. In den nächsten 24 Monaten werden weitere zwei Millionen Euro darin investiert.

Das große Jubiläumsjahr haben sich die Landbäcker aus Stendal anders vorgestellt. Die Corona-Pandemie machte ihnen einen Strich durch die Rechnung und so fällt die große Party ins Wasser. Selbstverständlich wird das Jubiläum trotzdem gebührend gefeiert. Viele attraktive Angebote erwarten die Kunden. So auch die Neuauflage des Landbäcker-Beutels zum 30. Geburtstag, eine wiederverwendbare und damit nachhaltige Tragetasche, mit der auch in Zukunft bei jedem Gang zum Landbäcker gespart werden kann.

Ein Klassiker vom Landbäcker ist auf jeden Fall der Salzwedeler Baumkuchen. Traditionell auf offenen Feuer und nach alter Rezeptur gebacken, kommt dieses edle Gebäck aus Salzwedel und wird nach allen Regeln der Handwerkskunst in einer Manufaktur hergestellt. Erhältlich ist dieser Baumkuchen in allen Ihr Landbäcker-Filialen. Eben ein echtes Stück aus Sachsen-Anhalt.

Vielleicht gefällt dir auch