Im Harz darf durch Modellprojekte die Außengastronomie öffnen

Durch die Genehmigung von Modellprojekten der Landesregierung Sachsen-Anhalt darf in neun Harzer Gemeinden die Außengastronomie geöffnet werden. Die Teilnahme der Gastronomie ist jedoch gering.

folgt uns für weitere News

Ab heute, 09.04.2021, können die ersten Gastronomen im Landkreis Harz die Außengastronomie öffnen, jedoch ist die Bedingung eine 7-Tages-Inzidenz unter 200. In Blankenburg, Ballenstedt, Falkenstein, Ilsenburg, Harzgerode, Oberharz, Thale, Quedlinburg und Wernigerode lag die Inzidenz unter 200, somit konnten hier die Modellprojekte starten.

Aber nur wenige Gastronomen haben auch wirklich geöffnet. Grund sei das wechselhafte Wetter am Wochenende und unklare Abläufe.

Negativer Corona-Test notwendig

Für den Besuch der Gastronomie ist ein negativer Corona-Test notwendig. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein.