Immobilien-Ratgeber von Josefine Ullmann: So geht altersgerechtes Wohnen

Mit steigendem Alter verändern sich die Ansprüche ans Wohnen. Waren Ihnen mit 30 noch ein Garten und Kinderzimmer wichtig, freuen Sie sich mit 70 vermutlich eher darüber, wenige Treppen steigen zu müssen und um die Ecke einkaufen zu können. Doch was ist beim altersgerechten Wohnen noch zu beachten?

folgt uns für weitere News

Mit zunehmendem Alter entscheiden sich viele Senioren, das Einfamilienhaus gegen eine Seniorenwohnung zu tauschen. Investoren haben diesen Markt für sich erkannt und bieten Senioren angepasste Wohnungen. Dabei ist nicht nur die richtige Ausstattung, sondern auch die Umgebung entscheidend.

Zwar wünschen sich Senioren oft weniger Räume und häufig nur eine Etage. Das heißt jedoch nicht, dass die Zimmer klein sein sollten. Genügend Platz und Freiraum ist auch im Alter wichtig. Trotzdem sollten Sie bei der Wahl eines Alterssitzes vorausschauend denken. Ein enger Flur und hohe Türschwellen können in zehn Jahren zum Problem werden. Damit dann nicht noch ein Umzug nötig wird, ist es ratsam, rechtzeitig auf Barrierefreiheit zu setzen. Gänge sollten weit genug und Böden eben sein, um mit einem Rollstuhl durchfahren zu können. Bodengleiche Duscheinstiege gehören zum Standard wie breite Türrahmen, leicht zu öffnende Fenster und eine Zentralheizung mit Temperaturregulation. Neben der Ausstattung der Wohnung ist die Umgebung wichtig. Ein abgeschiedener Alterssitz auf dem Land mag eine romantische Vorstellung sein, tatsächlich ist die Infrastruktur bedeutsamer. Lebensmittelgeschäfte und Ärzte sollten leicht erreichbar sein. Auch das nächste Krankenhaus darf nicht weit entfernt sein. Wenn ein Notfall eintritt, zählt oft jede Minute. Eine Seniorenwohnung muss nicht zwangsläufig im Erdgeschoss liegen. Wenn sie mit einem Aufzug erreichbar ist, reicht das vollkommen aus. Solche Wohnungen lassen sich zwischen frei finanzierten und staatlich geförderten Immobilien unterscheiden. Die staatliche Förderung setzt in einigen Bundesländern eine Alters- und Gehaltsgrenze voraus. Das soll gewährleisten, dass diese Wohnungen tatsächlich an Bedürftige vergeben werden. Wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen und in eine seniorengerechte Wohnung umziehen, unterstütze ich Sie gern dabei.
Josefine Ullmann

Elb Estate
Braunschweiger Str. 44
39116 Magdeburg
Tel. 0391-99091101
E-Mail: ju@elb-estate.de
Web: www.elb-estate.de

Vielleicht gefällt dir auch