Samstag, Oktober 16, 2021
Anzeige

Kellerbrand in Magdeburg: Personengruppe behindert Einsatz

Anzeige

Folge uns

Am 30.09.2021, gegen 20:30 Uhr, kam es im Stadtteil Neue Neustadt zu einem Brand größeren Ausmaßes.

Bei Eintreffen der ersten Rettungs- und Polizeikräfte stand das Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Hugenottenstraße bereits in Vollbrand. Die eintreffenden Rettungskräfte wurde hierbei durch eine Personenansammlung von etwa 150 Personen behindert, welche sich am direkten Einsatzort und im Gefahrenbereich befanden. Durch Polizeibeamte mussten die Personen zurückgedrängt werden, sodass die Rettungskräfte zur Brandbekämpfung vorgehen konnten.

Aufgrund der Rauchgase mussten die im Haus verbliebenen Bewohner durch die Feuerwehr evakuiert werden. Teilweise sprangen auch Bewohner aus den Fenstern ihrer Wohnungen.

Insgesamt mussten sechs Bewohner durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht werden, konnten diese aber mittlerweile wieder verlassen.
Das Mehrfamilienhaus ist derzeit unbewohnbar. Mehrere Anwohner wurden in Notunterkünfte der Landeshauptstadt Magdeburg untergebracht.

Zur Brandentstehung kann nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand noch keine konkrete Angabe gemacht werden. Sowohl ein technischer Defekt als auch eine vorsätzliche Brandlegung können momentan nicht ausgeschlossen werden. Erste kriminaltechnische Untersuchungen am Brandort, zur Klärung der genauen Brandursache, wurden eingeleitet und dauern weiter an.

WEITERE
Anzeige
Magdeburg
Bedeckt
9.7 ° C
10.6 °
8.5 °
87 %
2.2kmh
95 %
Sa
11 °
So
11 °
Mo
14 °
Di
16 °
Mi
19 °

E-Paper