Krisenstab Hohe Börde informiert über Kita- und Hortbetreuung ab Montag

Weitere aktuelle Ereignisse zum Coronavirus hier und auf Facebook hier

Aufgrund der vom Land ab Montag, 16. März, bis einschließlich Ostermontag, 13. April, verkündeten Schließung aller Kitas und Schulen in Sachsen-Anhalt trifft der Krisenstab der Gemeinde Hohe Börde in Absprache mit der Bürgermeisterin Steffi Trittel folgende Festlegung:

Am Montag, 16. März, und Dienstag, 17. März, öffnen alle Kitas und Horte in der Gemeinde Hohe Börde (einschließlich der Kitas in freier Trägerschaft) ab 6 Uhr wie gewohnt. Eltern, die eine häusliche Versorgung ihrer Kinder gewährleisten können, müssen ihre Kinder zu Hause betreuen.

Bis Montag, 16. März, 15 Uhr, müssen alle Eltern, die nach einer Rücksprache mit ihrem Arbeitgeber eine Notbetreuung ab Mittwoch, 18. März, benötigen, die Gemeinde per E-Mail unter einrichtungen@hohe-boerde.de darüber informieren. In dieser E-Mail sind folgende Angaben mitzuteilen:

  • die Namen der zu betreuenden Kinder;
  • die Kita, in der ihre Kinder derzeit betreut werden;
  • die Begründung der Notsituation;
  • der Zeitraum des Betreuungsbedarfs;
  • Kontaktdaten für Rückfragen.

Die Gemeinde behält sich bis Dienstag, 17. März, 15 Uhr, die Zusage einer Notbetreuung vor – entsprechend den für Montag vom Sozialministerium erwarteten Maßgaben für bestimmte Berufsgruppen der Eltern.

Als kommunale Notfall-Kitas sind ab 18. März vorgesehen:

Hort Niederndodeleben (für Niederndodeleber Hortkinder)

Kita Irxleben (Kinder aus den Kitas Niederndodeleben, Irxleben, Eichenbarleben, Ochtmersleben und aus dem Hort Irxleben)

Kita Hermsdorf (Kinder aus den Kitas und Horten Hermsdorf, Hohenwarsleben, Groß Santersleben, Schackensleben, Ackendorf)

Kita Rottmersleben (Kinder aus den Kitas und Horten Bebertal, Nordgermersleben, Bornstedt, Rottmersleben).

Über die Notfallbetreuung in Einrichtungen freier Träger informieren die freien Träger selbst.

Die Eltern werden darauf hingewiesen, die Essenversorgung bei Nichtbetreuung in den Einrichtungen selbst abzumelden.

Die Regelung der Betreuung in den Grundschulen obliegt dem Landesschulamt. Nähere Informationen erfolgen nach Rücksprache mit den Grundschulen und den zuständigen Landesbehörden. 

Vielleicht gefällt dir auch