Mädchen für alles: Raschelnde Täter

Magdeburg scheint ein gefährliches Pflaster zu sein. Zumindest wenn man den Erzählungen von Oma Marlies – so wird sie von all ihren Nachbarn genannt – lauscht. Neulich war ich gerade dabei, trockenes Laub einzusammeln, als sie sich mit einer Dame aus dem Nebenhaus unterhielt und da konnte ich nicht einfach weghören.

folgt uns für weitere News

Letzte Nacht habe sie das Geräusch wieder wahrgenommen, berichtete Oma Marlies. Die Nacht zuvor ebenso. Ein Rascheln unterm Schlafzimmerfenster. Mal lauter, mal leiser. Also sei sie zum Fenster geschlichen, um nachzusehen, wer abends nach 20 Uhr draußen noch sein Unwesen treibt. Erkennen konnte sie allerdings kaum etwas, zu dieser Zeit sei es schließlich schon dunkel und ihre Augen seien auch nicht mehr die besten. Aber als sie hinter der Gardine hervorlugte, sei das Geräusch abrupt verstummt, als hätte der- oder diejenige innegehalten, aus Angst von ihr auf frischer Tat ertappt zu werden. Gewartet habe sie – wer weiß wie lang, erzählte Oma Marlies weiter. Doch selbst als das Rascheln wieder einsetzte, habe sie nichts beobachten können. Erst als ein lautes Schnaufen zu vernehmen war, entschied sie sich das Licht anzuschalten. Vielleicht würde das den Bösewicht vertreiben! Und obwohl ich wusste, worauf das hinauslaufen würde, war ich gespannt auf das Ende der Geschichte. Leider wurde ich enttäuscht. Egal, wie angestrengt ich lauschte … es gab kein Ende. Also sah ich mich genötigt, ins Ermittlungsgeschehen einzugreifen, damit Oma Marlies nicht noch mehr schlaflose Nächte verbringen muss. Vermutlich ist es nur ein Igel, versuchte ich sie zu beruhigen, der nachts zur Nahrungssuche aufbricht. Auch ihre Nachbarin blickte daraufhin enttäuscht drein – vermutlich taugt ein Insektenfresser nicht zum Tratschen. Ich empfahl Oma Marlies, vom Fenster aus die Sträucher im Auge zu behalten. Dort könnte er sich tagsüber aufhalten. Wenn sie dem Tierchen eine flache Schale mit Wasser – wirklich nur Wasser und nichts anderes – rausstellt, kann sie ’s bestimmt mal beim Trinken beobachten. Und was Böses will ihr der Igel sicher auch nicht. … Bis später, Ihr Mädchen für alles | Otto von Guericke Wohnungsbaugenossenschaft

Vielleicht gefällt dir auch