Dienstag, November 29, 2022

Märchenzeit im Land

Folge uns

Halle neues theater: „Frau Holle“ nach den Brüdern Grimm hat Premiere am 25. November. Angekündigt sind die Aufführungen auf dem nt-Hof, als Weihnachtsstück für Groß und Klein. Als Wiederaufnahme steht zudem „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens in einer Bühnenfassung von Inken Böhack und Hubert Habig  für Erwachsene im Spielplan. Mit Hilmar Eichhorn als Ebenezer Scrooge. Termine auf der Internetseite: www.buehnen-halle.de

Magdeburg Theater in der Grünen Zitadelle: Ab 28. November ist das „Rumpelstilzchen“ als Familienstück zu erleben. Eine Hausproduktion als Märchenmusical. Termine: www.theater-zitadelle.com

Schaubühne Magdeburg im AMO: Als diesjähriges Weihnachtsmärchen ist die Geschichte „Der Zauberer von Oz“ in Eigenfassung zu erleben. Vom 2. bis 4. Dezember, jeweils 13.30 und 15.30 Uhr. Die zauberhafte Geschichte eines kleinen, mutigen Mädchens und ihrem Hund Toto in einem sonderbaren Land, in dem Vogelscheuchen sprechen, Blechmänner fühlen und Affen fliegen können und wo Freundschaft stärker ist als Angst und Zweifel. Es ist die wohl einzige Inszenierung mit Gebärdendolmetschern.

Theater an der Angel Magdeburg: „Der Nuss­knacker“ ab 2. Dezember bietet ein Schauspiel mit Puppen für Kinder ab 6 Jahren, nach E.T.A. Hoffmann. Für Erwachsene heißt es bereits ab 1. Dezember: „Andersen kommt! Auf der Suche nach dem Glück“. (www.theater-an-der-angel.de)

Magdeburger Theaterkiste in Burg: Das Ensemble bietet „Schneeweißchen und Rosenrot“ am 3.  und 4.Dezember in der Stadthalle Burg.

Festung Mark Magdeburg: Vom 9. bis 11. Dezember finden beim „Advent in den Gewölben“ jeweils von 11 bis 18 Uhr mehrere Puppenspiele statt. Die Kinder haben nach den Aufführungen die Möglichkeit, Stabpuppen selbst zu basteln und damit ihre eigenen Theaterstücke aufzuführen.

Volksbad Buckau Magdeburg: „Die Weihnachtsreise“, ein Theaterstück für große und kleine Menschen ab 6 Jahre ist am 18. Dezember zu erleben. Was passiert, wenn eine Sängerin, eine Gitarristin und ein Puppenspieler zufällig gemeinsam in einem Zugabteil landen und das auch noch am 24. Dezember, am Heiligen Abend? Sie erzählen Geschichten und machen Musik … Beginn 16.30 Uhr. 

Nordharzer Städtebundtheater: „Die verzauberten Brüder“ von Jewgenij Schwarz, aus dem Russischen von Rainer Kirsch, hatten bereits im November Premiere am Großen Haus Quedlinburg. Ab 2. Dezember steht die Inszenierung auch im Großen Haus Halberstadt auf dem Spielplan. Weitere Aufführugen sind u.a. für Aschersleben und Staßfurt geplant. Als Wiederaufnahmen sind „Hänsel und Gretel“, als Familienoper für Eltern, Kinder und Großeltern zu erleben, sowie „Der Froschkönig“ als Familienballett. Weitere Orte und Termine unter harztheater.de

Anzeige
WEITERE
Magdeburg
Bedeckt
4.3 ° C
4.5 °
3.3 °
88 %
2.4kmh
100 %
Di
7 °
Mi
6 °
Do
4 °
Fr
2 °
Sa
-2 °

E-Paper