Dienstag, September 21, 2021
Anzeige

Mehr als 2.000 Fahrradfahrende pro Tag in der Albert-Vater-Straße unterwegs

Anzeige

Folge uns

Durchschnittlich mehr als 2.000 Fahrradfahrende sind täglich in der Albert-Vater-Straße in Höhe der Anschlussstelle vom Magdeburger Ring unterwegs. Das geht aus einer Erhebung des Stadtplanungsamtes hervor.

Der Spitzenwert lag bei 2.304 Fahrrädern. Vom 12. Mai bis 12. Juni war an insgesamt sechs Punkten im Stadtgebiet der Fahrradverkehr gemessen worden. Die Erfassung erfolgte mit einem automatischen Fahrradzählgerät.

  • Unter der Bahnbrücke in der Carl-Miller-Straße wurden durchschnittlich 761 Fahrräder pro Tag gezählt, maximal waren es dort 1.831.
  • Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) erfasste das Zählgerät im Durchschnitt 953 Fahrräder, während der Spitzenwert hier 1.535 am Tag war. Die Strecke am ZOB entlang ist neben der Albert-Vater-Straße eine wichtige Verbindung zwischen Stadtfeld Ost und der Innenstadt.

Weitere Messpunkte waren die Glacis-Anlage in Höhe Maybachstraße, die Elbuferpromenade am Schleinufer sowie der Weg zwischen der Wilhelm-Külz-Straße und dem Sachsenring. An jeder Erhebungsstelle wurden die Fahrräder über mehrere Tage erfasst. Zudem war auch ein Messpunkt im Breiten Weg in Höhe der Großen Steinernetischstraße geplant. Wegen eines Vandalismusschadens konnten dort aber keine nutzbaren Werte gewonnen werden.

Das automatisch arbeitende Fahrradzählgerät war von der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen im Land Sachsen-Anhalt (AGFK) zur Verfügung gestellt worden. Seit deren Gründung im November 2019 ist die Landeshauptstadt Magdeburg Mitglied in der AGFK. Ein Mitarbeiter des Magdeburger Stadtplanungsamtes ist Vorstandsmitglied. Die vom Stadtplanungsamt erfassten Daten konnten dank der technischen Leihgabe erstmals erhoben werden und kommen der weiteren Radverkehrsplanung zugute.

WEITERE
Anzeige
Magdeburg
Bedeckt
14.7 ° C
18.1 °
13.6 °
68 %
0.5kmh
92 %
Di
16 °
Mi
19 °
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
22 °

E-Paper