Montag, November 28, 2022

Mehr als 6,5 Millionen Euro für die Sanierung des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen

Folge uns

Die Landeshauptstadt Magdeburg erhält mehr als 6,5 Millionen Euro für eines ihrer bedeutendsten und ältesten Gebäude: das Kloster Unser Lieben Frauen.

Die bewilligten Zuschüsse stammen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und werden für zwei Bauvorhaben genutzt: Zum einen sollen der Nordflügel des Kunstmuseums und zum anderen der Innenraum der Klosterkirche bzw. Konzerthalle saniert und für Besucher*innen aufgewertet werden.

Insgesamt stehen für die Sanierung des Nordflügels des ehemaligen Klosters rund 4,3 Millionen Euro zur Verfügung. Bis Ende 2021 sollen mit den bewilligten Fördermitteln der gesamte, teils desolate Zustand des obersten Tonnengewölbes beseitigt sowie das Dachgeschoss und der sogenannte “Olymp” umfassend saniert und aufgewertet werden. Ferner sollen die derzeit nicht öffentlich zugänglichen Bereiche im Dach des Nordflügels und dem sich angrenzenden “Olymp” für den Besucherverkehr erschlossen werden.

Für die Instandsetzung des Innenraums der Klosterkirche bzw. der Konzerthalle stehen dem Kunstmuseum insgesamt 4 Millionen Euro zur Verfügung. Im bewilligten Projektzeitraum sollen der Innenraum der gesamten ehemaligen Klosterkirche grundlegend saniert und die mittelalterlichen Gebäudeoberflächen wiederhergestellt werden. Auch das im 2. Weltkrieg zerstörte, fehlende Gewölbe über dem Ostchor soll rekonstruiert und die Westempore für den Besucherverkehr erschlossen werden. Im Ergebnis wird damit der komplette Raumeindruck des 13. Jahrhunderts wiederhergestellt.

Anzeige
WEITERE
Magdeburg
Leichter Regen
4.8 ° C
5.1 °
4.3 °
86 %
3kmh
100 %
Mo
5 °
Di
7 °
Mi
6 °
Do
4 °
Fr
2 °

E-Paper