Samstag, August 13, 2022
Anzeige

Muscheln, Steine, Glas – Erinnerungen werden Schmuck

Anzeige

Folge uns

Zu den Highlights des Sommers gehört für viele Menschen der Urlaub. Häufig werden Erinnerungsstücke mitgebracht, die am Urlaubsort erworben worden sind, oder kleine Fundstücke, die dann später in Fächern oder Kartons verschwinden. Das geht auch anders, sagt Stefan Schröder: „Lassen Sie aus Ihren Funden etwas Besonderes entstehen!“ Der Magdeburger Goldschmiedemeister hat es sich zur Profession gemacht, aus Erinnerungsstücken individuellen Schmuck zu fertigen. Mehrere Beispiele dazu sind in seinem Geschäft, dem traditionellen „Uhren Meyer“ in der Halberstädter Straße in Sudenburg, zu bewundern.

Das Spektrum der Möglichkeiten ist weitgefächert: Stefan Schröder hat bereits Kettenanhänger gefertigt, Broschen ebenso wie Ringe, vom auffälligen Eyecatcher bis zu filigranen Ohrsteckern. Ein jedes ein Unikat. Die Fertigung ist unterschiedlich: Die Fundstücke können direkt verarbeitet oder auch als Abdrücke in metallene Form gebracht werden, einzeln, in Kombination oder als Collagen.

Was gehört zu den Mitbringseln, aus denen bereits Schmuck gefertigt worden ist? „Beliebt sind vor allem Muscheln, in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen“, verrät er. Sie gehören derzeit zu den häufigsten Motiven für Goldschmied Stefan Schröder. „Keine ist wie die andere“, erklärt er, „sie zu Schmuck zu verwandeln, regt die Fantasie an.“ Mitgebracht und schon verarbeitet wurden aber auch Bergkristalle, Steine wie Donnerkeile oder gemusterte Kiesel, Ammolite, Bernstein, Perlen oder besonders geschliffene Glasteile, die sich am Strand oder in den Bergen finden lassen, ebenso wie Holzstücke, von denen Splitter verwendet oder dessen Form als unver-wechselbares Relief eingebracht werden kann. Für einen Kunden wurde sogar eine regelrechte Landschaft gefertigt: Den Mittelpunkt bildete ein mitgebrachter Stein, eingepasst in eine Landschaft von Bergen im Hintergrund und einem See vorn.

Ob Sie Ihr Schmuckstück in Gold, Silber oder anderem Edelmetall fassen lassen wollen, mit Garn umspinnen oder am Lederband tragen wollen, ob edel oder mal etwas ganz Verrücktes – „wir sind zu allen Schandtaten bereit“, sagt lachend der kreative Meister. „Wir sind für alle Wünsche offen“, fügt er dann hinzu und erklärt: „Gemeinsam können wir Entwürfe gestalten und wir fertigen daraus Ihren individuellen Schmuck.“

Vorhandenes Material wie Altgold oder andere Edelmetalle können ebenfalls zur Verarbeitung abgegeben werden. Das wirkt sich nicht nur auf den Materialpreis aus. Es kann zudem eine spezielle persönliche Verbindung entstehen, beispielsweise wenn geerbter Schmuck oder der Ehering des verstorbenen Partners eingearbeitet werden. Individuell gefertigter Schmuck nimmt Erinnerungen mit in die Zukunft.

Stefan Schröder ist zertifizierter Silber- und Goldschmied, Farbedelstein- und Diamantgutachter.

Goldschmiede Schröder / Uhren Meyer
39112 Magdeburg
Halberstädter Straße 121,
geöffnet Montag-Freitag 9 bis 18 Uhr
Telefon (0391) 62 24 911

WEITERE
Magdeburg
Bedeckt
25.1 ° C
25.1 °
25.1 °
62 %
0.9kmh
95 %
Sa
26 °
So
33 °
Mo
33 °
Di
34 °
Mi
33 °

E-Paper