Nachspielzeit für Telemann mit Premiere

Nachspielzeit für Telemann mit Premiere – Abwechslungsreiches Programm vom 29. Oktober bis 1. November

folgt uns für weitere News

Nach der Absage der 25. Magdeburger Telemann-Festtage vom März gibt es jetzt ein kompaktes musikalisches Telemann-Wochenende. Unter dem Titel „Telemann-Nachspielzeit“ werden vom 29.10. bis 1.11. nach langer Zeit der Konzertabstinenz kleine, „coronataugliche“ Formate präsentiert, für die aus dem Reichtum kammermusikalischer Kompositionen Telemanns geschöpft werden konnte. Die Jubiläumsfesttage selbst werden 2022 nachgeholt.

Die erste gemeinsame Bach-CD war der Start einer beglückenden Zusammenarbeit zwischen Dorothee Oberlinger und Andreas Scholl. Jetzt stellen beide, ebenfalls erstmals, ein gemeinsames Telemann-Programm vor – unter den aktuellen Bedingungen in kleiner Besetzung! Der renommierte Countertenor Andreas Scholl wird am 30. Oktober nicht nur die Laudatio auf die Telemann-Preisträgerin Dorothee Oberlinger halten, sondern am Abend in der „Nachspielzeit“ erstmals in Magdeburg, und zwar im Kulturhaus AMO singen. Dorothee Oberlinger beschreibt die musikalischen Qualitäten ihres Sängerkollegen so: „Ich finde seine Stimme faszinierend, sie kann klingen wie eine Flöte, wie eine Oboe, wie ein Streichinstrument, sie hat so viele Klangfarben und ist einfach von einer klaren und edlen Schönheit.“

Zu den Höhepunkten des musikalisch klangvollen Wochenendes zählen zudem Konzerte mit Michael Schneider und der Camerata Köln, dem jungen Ensemble „Jan Nigges & Friends“ sowie die 572. Sonntagsmusik u. a. mit Hille Perl. Zu erleben sein wird auch „Camerata Bachiensis“ (Leipzig), das Ensemble, das sich 2013 bereits ein Jahr nach seiner Gründung den ersten Preis beim Internationalen Telemann-Wettbewerb erspielte. Mit dabei sind wieder das Rossini Quartett mit Gästen, die Biederitzer Kantorei und das Ensemble KONbarock des Telemann-Konservatoriums. Auch das von Elke Schneider konzipierte heitere Papiertheater „Familie Mopstock meets Barock“, das ebenfalls im März komplett fertig geprobt hatte, kommt im Oktober endlich zur Premiere.
Auf Grund der großen Nachfrage – etliche Konzertformate sind bereits ausverkauft – gibt es für das Abschlusskonzert mit Michael Schneider und der Camerata Köln einen Zusatztermin am 1. November um 20 Uhr im Gesellschaftshaus.

Informationen und Kartenservice unter der Telefonnummer (0341) 14 990 758. Das Gesamtprogramm der „Magdeburger Telemann-Nachspielzeit“ im Internet unter: www.telemann.org

Vielleicht gefällt dir auch