Neubau des Gleisdreiecks wird abgeschlossen

Der Neubau des Straßenbahngleisdreiecks der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) am City Carré ist auf der Zielgeraden. Ab Montag fahren die Linien 4, 6, 8 und 10 wieder über die Otto-von-Guericke-Straße.

Seit Mitte März baut die MVB das Gleisdreieck an der Kreuzung Otto-von-Guericke-Straße / Ernst-Reuter-Allee neu. Die Bauarbeiten liegen in den letzten Zügen, sodass die wichtige Innenstadtkreuzung zum Wochenende wieder für den Individualverkehr freigegeben werden kann. Ab Montag, den 06. Juli fahren dann auch wieder die Straßenbahnlinien 4, 6, 8 und 10 über die Otto-von-Guericke-Straße. Damit werden die Wege zum Hauptbahnhof wieder kürzer, da die Haltestellen City Carré / Hauptbahnhof und Verkehrsbetriebe / Hauptbahnhof wieder von den Straßenbahnen bedient wird. Der Ersatzverkehr mit der Buslinie 41 wird eingestellt.

Investition in sichere Infrastruktur

Der Neubau des Gleisdreiecks war unabdingbar, um die Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Durch die ungeplante starke Beanspruchung mit vier Straßenbahnlinien aufgrund der Baumaßnahme Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee („Tunnelbaustelle“) musste das Gleisdreieck nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb ersetzt werden. Der Neubau schafft zudem die Voraussetzung, um Ende August den Straßenbahnverkehr über die Tunnelbaustelle wiederaufzunehmen.

Zwischenzeitlich kamen im April die Bauarbeiten zum Erliegen, da eine baubegleitende Kampfmittelsondierung durch die Corona-Eindämmungsverordnung verboten war. Durch eine angepasste Sondierungstechnologie und eine Ausnahmegenehmigung vom Verbot konnten die Bauarbeiten wiederaufgenommen werden.

Vielleicht gefällt dir auch