Mittwoch, Juli 6, 2022
Anzeige

Neue Optionen in der Behandlung von Eierstockkrebs

Anzeige

Folge uns

Rund 9000 Frauen erkranken jährlich in Deutschland an Eierstockkrebs. Das sogenannte Ovarialkarzinom ist somit das dritthäufigste Krebsleiden bei Frauen. „Meist wird es erst spät erkannt“, nennt Privatdozent Dr. med. habil. Holm Eggemann, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum Magdeburg, ein großes Problem. Deshalb sei die Sterblichkeit beim Eierstockkrebs beispielsweise höher als beim Mammakarzinom – obwohl das Mammakarzinom wiederum das am häufigsten festgestellte Krebsleiden bei Frauen ist. Körperliche Signale, so der Chefarzt, können ein erhöhter Bauchumfang, Appetitlosigkeit und Unwohlsein sein. Screenings und vergleichbare Vorsorgeuntersuchungen wie beim Brustkrebs gibt es beim Ovarialkarzinom nicht, sagt er. Daher ist es dem Klinikum wichtig, die Bevölkerung für dieses Thema zu sensibilisieren.

Am Mittwoch, 18. März, findet von 17 bis 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung unter der Überschrift „Eierstockkrebs – neue Erkenntnisse und zielgerichtete Behandlung“ im Speisesaal des Klinikums Magdeburg statt. Zu den diagnostischen Möglichkeiten und den therapeutischen, insbesondere der Operationsmethoden, wird Chefarzt Eggemann informieren. In einem weiteren Vortrag wird Oberärztin Daniela Meiners über die Möglichkeiten der systemischen Therapie mit neuen Medikamenten sprechen. Anschließend stehen die Klinikärzte gern für individuelle Gespräche zur Verfügung.

Die Informationsveranstaltung zum Ovarialkarzinom wird gemeinsam mit der Magdeburger Krebsliga organisiert.

Wie immer ist die Veranstaltung kostenfrei.

Wann: Mittwoch, 18. März 2020, um 17 Uhr
Wo: Im Speisesaal des Klinikums Magdeburg, Birkenallee 34
Was: Informationsveranstaltung „Eierstockkrebs – neue Erkenntnisse und zielgerichtete Behandlung“

WEITERE
Magdeburg
Mäßig bewölkt
21.7 ° C
21.7 °
19.4 °
39 %
1.8kmh
45 %
Mi
21 °
Do
18 °
Fr
21 °
Sa
23 °
So
18 °

E-Paper