Sonntag, August 14, 2022
Anzeige

Neustart in der Festung Mark

Anzeige

Folge uns

Die Eiszeit ist vorbei, nach dem traditionellen Frühjahrsputz geht es mit vollem Programm in die neue Saison in der Festung Mark.

Es geht wieder in die Vollen in der Festung Mark. Standen bis vor kurzem nur wenige Veranstaltungstermine bis Dezember einsam auf der Internetseite der Kulturstätte, scheint sie wie aus dem Nichts überzusprudeln vor Terminen. „Wir hatten einiges in Vorbereitung“, erklärt Festungschef Christian Szibor. Doch habe man abwarten wollen, wie sich die Corona-Situation entwickelt und was an Veranstaltungen wieder möglich sein wird. „Jetzt sind wir guter Dinge, da es endlich Lockerungen geben soll.“

Einsam war die Festung in den letzten Monaten jedoch nicht. Die „Eiszeit“ lockte zahlreich Besucher an. Schüler nutzen die Eisfläche für sportliche Betätigung, Familienausflüge fanden statt, Firmen holten ihre „Weihnachtsfeiern“ nach. Doch jetzt wird der Winter ausgekehrt.
Vor dem Start in die neue Saison traf sich die gesamte Festungsbelegschaft zum traditionellen Frühjahrsputz. Doch nicht nur Reinigen und Müllentsorgen standen an. Der Rasen am Park bekam eine Schönheitskur, mit Mutterboden und neuer Saat wurde ausgebessert. Daneben wurden die Splittwege erneuert. Bei bestem Sonnenschein und guter Laune ging es gut voran.
„Wir sind im Frühlingsfieber“, sagt Christian Szibor lachend und bezieht sich natürlich gleichzeitig aufs neue Programm: Eröffnet wird das Frühjahr mit dem Irish Folk Festival (31.3-2.4.). Danach folgen Jobmesse (6.4.) und die Semesterparty (7.4.), bevor am 9./10. April der große Frühlingsmarkt lockt. Dessen Angebot wird in diesem Jahr erweitert. Neben Kunsthandwerk, Köstlichkeiten und einem Programm wird für Hobbygärtner Pflanzenverkauf angeboten. Besucher können sich den Frühling mit nach Hause nehmen.

Besonders freut sich Christian Szibor, dass nach zweijähriger Pause am 16. April wieder das traditionelle Osterfeuer stattfinden kann. Für Familien ein kleines Feuer (18 Uhr), zum großen wird ab 20 Uhr in den Innenhof geladen. Es gibt Musik, Feuershow und Trubel, House-Groves bei „Tanz in die Nacht“ in den hohen Gewölben und Schlagerparty im Stübchen.

Mit seiner Westernhagen-Tribute-Show eröffnet am 23. April Andreas Marius-Weitersagen die Konzertreihe im Stübchen. Am 30. April gibt es „Tanz in den Mai“ (80/90er-Party). Zu den Sommerhighlights gehört das Jubiläumskonzert 40 Jahre Keimzeit am 29. Juli im Festungshof. Das beliebte Kultur-Picknick im Park wird fortgesetzt. Es wird ein abwechslungsreiches Programm geben, wirbt Christian Szibor. Ergänzt wird es mit Sommertheater. (ab)

WEITERE
Magdeburg
Bedeckt
19.5 ° C
20.6 °
19.5 °
88 %
2.8kmh
85 %
So
33 °
Mo
32 °
Di
30 °
Mi
34 °
Do
26 °

E-Paper