Sonntag, Juli 3, 2022
Anzeige

OB-Wahl 2022: Wahlhilfe im Netz

Anzeige

Folge uns

Anlässlich der Oberbürgermeisterwahlen in Magdeburg am 24. April 2022 ist ab sofort die digitale Wahlhilfe VOTO für alle Bürgerinnen und Bürger verfügbar. Mit VOTO bieten wir eine spielerische Möglichkeit, sich über die Wahl und die Kandidierenden zu informieren. Gemeinsam mit dem Demokratischen Jugendforum vom StadtJugendRing Magdeburg e.V. möchten wir insbesondere junge Magdeburger:innen mit VOTO für die Oberbürgermeisterwahl mobilisieren. Nach dem Einsatz von VOTO bei Kommunalwahlen und der Bundestagswahl 2021, wird VOTO erstmals alleinstehend als Wahlhilfe für Oberbürgermeisterwahlen eingesetzt. Julius Oblong, Co-Gründer von VOTO: “Unser Ziel ist, Wählen auf allen Ebenen einfach zu machen und dafür VOTO bei jeder Wahl einzusetzen. Dazu gehören eben auch Bürgermeisterwahlen. Denn jede Wahl braucht Beteiligung”.

Mit einer Wahlbeteiligung von 35,5 Prozent gingen bei der letzten Oberbürgermeisterwahl in Magdeburg im Jahr 2015 nur etwas mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. Das soll sich nun ändern. Melissa Michna vom StadtJugendRing Magdeburg e.V. sieht im gemeinsamen Projekt die Chance, jungen Magdeburgerinnen “erste Berührungspunkte mit lokaler Politik zu bieten und so zur demokratischen Teilhabe zu motivieren – auch über die Wahl hinaus”. Der Redaktionsworkshop für die Wahlhilfe zur Oberbürgermeisterwahl zeigt, wie das gelingen kann: Gemeinsam mit elf jungen Menschen des Demokratischen Jugend Forums wurden die Thesen erarbeitet. Zuerst wurden relevante Themen identifiziert. Daraus wurden Thesen abgeleitet, welche dann von den Kandidat*innen beantwortet wurden.

Bisher haben sieben der neun Kandidierenden ihr Profil ausgefüllt und ihre Positionierung zu den Thesen veröffentlicht. Es fehlen bisher lediglich Frank Pasemann für die AfD und Sarah Biedermann für die Freien Wähler. Die größte Uneinigkeit besteht aktuell bei Fragen zum Amt und Sozialwohnungen. Einig sind sich die Kandidierenden beispielsweise bezüglich der Projektförderung zur Bekämpfung von Rechtsextremismus. Nutzerinnen und Nutzer können ab sofort die Wahlhilfe über https://magdeburg.voto.vote oder https://www.sjr-magdeburg.de aufrufen. VOTO funktioniert ähnlich wie der Wahl-o-mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Nachdem alle Thesen beantwortet wurden, erhalten die Nutzer eine Liste mit den Positionen der Kandidierenden. Für weitere Informationen stehen die Profile der Kandidierenden mit ausführlichen Antworten zu den Thesen zu Verfügung. Als gemeinnützige Initiative ist unser Ziel, Wählen einfach zu machen. Gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz konnten wir bereits über 150.000 Bürger und Bürgerinnen in 421 Städten und Gemeinden mit unserer Wahlhilfe erreichen. VOTO in Magdeburg wurde vom StadtJugendRing Magdeburg e. V., der Landeshauptstadt Magdeburg und Partnerschaften für Demokratie ermöglicht.

WEITERE
Magdeburg
Klarer Himmel
16.7 ° C
17.2 °
16.7 °
65 %
1.3kmh
0 %
So
30 °
Mo
26 °
Di
27 °
Mi
23 °
Do
18 °

E-Paper