Ordnungsamt kontrolliert Durchsetzung der Landesverordnung in Magdeburg

Am Freitag, den 27. März 2020 waren erneut das Magdeburger Ordnungsamt und Polizeikräfte in der Landeshauptstadt unterwegs, um die Einhaltung der Landesverordnung vom 25.03.20 zu kontrollieren. Die Beamt*innen überprüften bis etwa 22:00 Uhr 160 Spielplätze, 140 Betriebs- und Gaststätten sowie 52 Grünflächen.

Eine Bar, welche gegen das Schließungsgebot verstoßen hatte, wurde amtlich versiegelt. Der Betreiber war uneinsichtig und wollte nicht freiwillig auf den Weiterbetrieb verzichten. Gegen neun Personen wurden Platzverweise erteilt. Ein Restaurantbetrieb hat innerhalb der Betriebsstätte Speisen angeboten. Alle weiteren überprüften Gaststättenbetriebe haben sich an die Vorgaben gehalten.

Auf verschiedenen Spielplätzen musste die Absperrung erneuert werden. In vier Fällen wurden Identitätsfeststellungen durchgeführt, da die Betroffenen sich ohne triftigen Grund in der Öffentlichkeit außerhalb des Kreises der Angehörigen des eigenen Hausstandes aufgehalten hatten.

In der Funkzentrale des Ordnungsamtes gingen bis 20:00 Uhr 103 Anrufe ein. Die überwiegende Mehrzahl der Anrufenden hat Hinweise zu mutmaßlichen Verstößen gegen die Landesverordnung gegeben.

Auch in den folgenden Tagen werden die gemeinsamen Kontrollen zwischen Ordnungsamt und Polizei fortgeführt. Die Landeshauptstadt weist erneut darauf hin, dass Zuwiderhandlungen gegen die Landesverordnung Straftaten sind und dementsprechend geahndet werden.

Vielleicht gefällt dir auch